Respekt vor soviel Lebensmut und Kraft!

1380257_781735875212142_4596394291210895070_n Von einem netten Kollegen erfuhren wir von einer Lebensgeschichte, welche wir euch nicht vorenthalten wollen.

„Ich bin zwar nicht im eigentlichen Sinne aufgestiegen sondern nach einer schweren Krankheit mühsam wieder in die alte Klasse – Kreisliga A Westerwald-Wied zurückgekehrt.

23.10.2013: zweiter Herzinfarkt, Wiederbelebung im Rettungswagen; 28.11.2013: Bypassoperation, anschließend eine Woche Koma wegen Lungenentzündung, anschließend Luftröhrenschnitt, 3 Wochen Intensivstation, an deren Ende ich noch eine Nierenkolik bekam und beim Legen einer Schiene in die Leiste noch zufällig ein bösartiger Blasentumor im Frühstadium gefunden wurde.

Kurz vor Karneval und vor Ostern folgten dann noch zwei weitere Lungenentzündungen. Trotz allem – ich habe dank meiner Fitness und dank meines Sports zum einen überlebt und bin seit März 2014 dann auch wieder am pfeifen und habe es auf einem mühsamen Weg zum Ende der Saison wieder zurück in die Kreisliga A geschafft. Wiederauferstanden bzw. Wiederaufstieg sozusagen.

Zudem ist er froh, dass er seinen 45. Geburtstag überhaupt noch erleben durfte. Stefan ist seid rund 30 Jahren Schiedsrichter und sein erster KSO war in den 80er- Jahren sein eigener Vater, Jürgen Alt im Kreis Hunsrück Mosel (FV Rheinland)“

MfG Stefan Alt aus Bendorf/Rhein

Das gesamte Team der Interessengemeinschaft Schiedsrichter wünscht Stefan für sein weiteres Leben die allerbesten Wünsche, viel Gesundheit, weiterhin viel Erfolg und Allzeit guten Pfiff!

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.