Schiedsrichter geohrfeigt! Atléticos Simeone droht lange Sperre

Wegen zwei Ohrfeigen für den vierten Offiziellen im Finalrückspiel um den spanischen Supercup muss Atlético-Trainer Diego Simeone eine lange Sperre fürchten. Dem Argentinier droht wegen seiner Tätlichkeit beim 1:0-Sieg seines Teams gegen Pokalsieger Real Madrid (Hinspiel: 1:1) und Fortsetzung seiner Coaching-Tätigkeit trotz des Platzverweises eine drei- bis siebenwöchige Verbannung von der Bank.

2,c=0,w=993.sport-2

Simeone hatte in der Neuauflage des Champions-League-Finales nach 25 Minuten aus Verärgerung über Schiedsrichter David Fernandez Borbalan die Beherrschung verloren. Weil der Referee Atlético-Spieler Juanfran nach einer Behandlung am Spielfeldrand nicht wieder auf den Rasen ließ, attackierte Simeone den vierten Offiziellen mit zwei „Wischern” an den Wangen.

Quelle: Sport Bild

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.