Bremen oder Berglern – Hauptsache Deutschland

Dem SV Eintracht Berglern ist ein riesen Coup gelungen, denn Wolfgang Stark leitet am 11. Juni ein Jugendfußballturnier in Berglern. Die Verantwortlichen  zeigen sich begeistert, dass sie einen absoluten Spitzen-Schiedsrichter verpflichten konnten:

„Normalerweise pfeift er Mailand, Manchester, Barcelona oder Bremen – heute pfeift er Berglern“, sagt Mathias Kohlschütter, Jugendleiter und stellvertretender Vorsitzender des Festausschusses.

 Im Rahmen der noch bis 14. Juni laufenden Festwochen „100 Jahre Fuaßboi Z’Lern“ wird er das Jugendturnier am Donnerstag, 11. Juni leiten. Der 1969 in Landshut geborene Referee ist durch die Leitung vieler Bundesliga-, Europacup- und Länderspiele bekannt und steht seit 1994 auf der Schiedsrichterliste des DFB. Seither kam Stark auf mehr als 200 Spielleitungen in der 1. Bundesliga. Im Jahr 2010 wurde er vom DFB zum „Schiedsrichter des Jahres“ ernannt. Stark war zwischen 1999 und 2014 auf der Schiedsrichterliste der Fifa zu finden und leitete dabei 28 A-Länderspiele und54 Europapokalspiele. Am 14. Mai 2010 wurde Stark zudem von der Fifa ins Aufgebot der Unparteiischen für die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika zu berufen.

Ein Star ohne Allüren: Selbst in der D-Jugend wird das Freistoßspray eingesetzt.

Stark wahrscheinlich noch im Bundesliga-Modus. Aber auf jeden Fall sehr witzig, vor allem für die Kleinen

Stark wahrscheinlich noch im Bundesliga-Modus. Aber auf jeden Fall sehr witzig, vor allem für die Kleinen

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.