Bundesliga-Schiedsrichter hautnah erleben

Harm Osmers aus Hannover
Harm Osmers aus Hannover

Auf Einladung der Schiedsrichter Mittelsachsen kommt Bundesliga-Schiedsrichter Harm Osmers am 22. November um 18:30 Uhr zu einem Vortrag in die Oberschule Flöha-Plaue (Augustusburger Str. 79/81, 09557 Flöha). Der Eintritt ist frei! Schiedsrichter aus anderen Verbänden sind herzlich eingeladen.

Franziska Brückner
Franziska Brückner

„Das ist die einmalige Gelegenheit, in Mittelsachsen einen Erstliga-Schiedsrichter hautnah zu erleben“, sagt Franziska Brückner vom Schiedsrichterausschuss des Kreisverbandes. Die 26-Jährige Wechselburgerin stieg im Sommer in die 2.Frauen-Bundesliga auf und gehört zu den am höchsten eingestuften Schiedsrichtern Mittelsachsens.

Osmers wird in Flöha unter anderem über den Tagesablauf eines Bundesliga-Schiedsrichters sprechen, sagt Christian Schlömann. Der Freiberger Oberliga-Schiedsrichter ist einer der Mitorganisatoren der Veranstaltung. „Das wird auf jeden Fall spannend.“ Zudem will der Gast seinen Erfahrungsbericht mit Videoeinspielungen würzen.

Osmers begann zunächst als Fußballspieler bei seinem Heimatverein SV Baden und legt 2001 in der B-Jugend seine Schiedsrichterprüfung ab. 2009 wurde er als erster Unparteiischer des Kreises Verden (Niedersächsischer Fußballverband) zum DFB-Schiedsrichter berufen und stieg 2011 in die 2. Bundesliga auf. Seit jener Saison ist er stets als Schiedsrichterassistent und Vierter Offizieller in der Bundesliga im Einsatz. Am 15. Juli 2015 debütierte er international bei dem Champions-League-Qualifikationsspiel Celtic Glasgow gegen UMF Stjarnan (2:0) als Assistent unter Daniel Siebert. Zur Saison 2016/17 wurde Osmers einer von vier neuen Schiedsrichtern in der Bundesliga.

Informationen erteilt der KVF Mittelsachsen unter der Tel.-Nr. Telefon: 03726 – 76 89 062 oder per E-Mail: info@kvf-mittelsachsen.de. Anmeldung und weitere Infos HIER in dieser Veranstaltung.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.