OFFIZIELL | Mark Clattenburg wechselt nach Saudi-Arabien

Mark Clattenburg

Nach bbc-Informationen verlässt der englische Top-Schiedsrichter Mark Clattenburg zum Ende der Saison die Premier League und wechselt nach Saudi-Arabien.

Er ist einer der besten Schiedsrichter der Welt, erst 41 Jahre alt – und trotzdem verlässt Mark Clattenburg die Premier League mit sofortiger Wirkung. Es zieht ihn nach Saudi-Arabien.

Wer binnen weniger Wochen das EM-, Champions-League- und FA-Cup-Finale pfeifen darf, muss etwas von seinem Job verstehen, und das wird Mark Clattenburg auch nachgesagt. Er gilt nicht erst seit seinem besonderen „Hattrick“ 2016 weltweit als Spitzenschiedsrichter. Jetzt setzt er seine Karriere aber in Vorderasien fort.

Schon im Dezember hatte Clattenburg mit seinem Statement für Aufsehen gesorgt, darüber nachzudenken, sollte er tatsächlich mal ein Angebot aus China erhalten. Nun kam eines aus Saudi-Arabien – und Clattenburg nahm es an.

Beim dortigen Fußballverband beerbt er Landsmann Howard Webb, der von 2015 bis vor wenigen Tagen Schiedsrichterchef war. Clattenburg, ausgestattet zunächst mit einem Einjahresvertrag, soll in erster Linie das saudi-arabische Schiedsrichterwesen verbessern, wird aber auch einige Ligaspiele vor Ort leiten.

Der englische Schiedsrichterverband wünschte seinem Aushängeschild am Donnerstag in einer Mitteilung „alles Gute“, er sei ein „großer Gewinn“ gewesen und bleibe eine „Inspiration“ für alle, die Schiedsrichter werden wollen“. In Saudi-Arabien biete sich ihm nun eine „aufregende Chance“.

2004 hatte Clattenburg als 29-Jähriger sein Premier-League-Debüt gefeiert, seit 2006 ist er FIFA-Schiedsrichter. Der nächste Premier-League-Spieltag am übernächsten Wochenende soll bereits ohne ihn stattfinden.

Gerade wird der 41-Jährige auf der Pressekonferenz live vorgestellt.

Hier weiterlesen.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.