Foulelfmeter in Magdeburg berechtigt?

Beim 0:0 des 1. FC Magdeburg gegen Wehen Wiesbaden ergab sich für den 1. FCM die größte Chance in der 87. Minute. Nach einem langen Ball in den Strafraum schubste Mrowca den eingewechselten Farrona Pulido im Strafraum, Schiedsrichter Florian Kornblum entschied zur Überraschung auf vieler auf Elfmeter. Doch war dieser auch berechtigt?

Die Verantwortung übernahm Weil, der bereits in den letzten beiden Partien vom Punkt aus den Siegtreffer erzielt hatte. Sein Versuch war auch gar nicht so schlecht, doch SVWW-Keeper Kolke verhinderte mit einer Glanzparade ein Gegentor und hielt damit zumindest einen Punkt für seine Farben fest. Doch war dieser auch berechtigt?

Unsere Einschätzung: Strafstoß korrekt. Sehr schwierige Situation, aber man könnte es als ein verbotenes Rempeln sehen, also ja man kann ihn geben. Dabei können wir nur diese eine Situation betrachten und nicht schauen, wie die Entscheidung im gesamten Spielverlauf eingebettet war. Der Angreifer führt den Ball und die Schulter/Arm des Verteidigers geht nach vorne in Gegener plus entsprechende Geschwindigkeit. Diese Entscheidung ist zwar hart aber durchaus vertretbar. Der Schiedsrichter stand gut und zögerte keinen Moment und zeigte sofort auf den Punkt. Der Stoß mit der Schulter war ausschlaggebend für das Foulspiel. In dieser Phase des Spiels eine durchaus mutige Entscheidung des Referees, bei der der Schiedsrichter „Eier gezeigt“ hat. Ein Kompliment an den Schiedsrichter. Im schnellen Spielablauf eine schwere Entscheidung, aber eine die man auf jeden Fall vertreten kann. In der TV Perspektive (Am Anfang, reales Tempo) sieht es nach einer Nichtigkeit aus, in der Zeitlupe (quasi ueber seine Schulter) deutlich nach einem Check. Aus dieser (seiner) Perspektive umso berechtigter.

Persönliche Strafe: Leider hat der Schiedsrichter hier die persönliche Strafe vergessen und die kann nach neuer Regel nur Rot bedeuten, denn das Halten zur Vereitelung einer klaren Torchance bedeutet nach Regel Rot statt Gelb. Nur die ballorientierte Grätsche würde mit Gelb geahndet werden.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.