Kleines Wunder im Hinspiel in Turin

Juve gewann in beeindruckender Manier mit 3:0 gegen den FC Barcelona. Den Spaniern fiel offensiv gegen sicher stehende Hausherren so gut wie gar nichts ein. Nun brauchen die Katalanen im Rückspiel wieder ein kleines Wunder.

Szymon Marciniak entschied nach einem Foul von Chiellini an in der 11. Minute vollkommen zurecht auf Freistoß für Barca. Suarez klaute auf dem rechten Flügel den Ball und spitzelte ihn zu Messi, der wird rechts neben dem Strafraum zu Fall gebracht. Messi reklamierte kurz und wollte die Gelbe Karte sehen, allerdings da vollkommen in Ordnung von Marciniak da keine Verwarnung zu  zeigen. 

Zwei Minuten vor viertel 10 (28.) bekam dann Dani Alves die Gelbe Karte nachdem er gleich zweimal gegen Iniesta zulangte. Guter Einstieg. Kurz darauf fiel dann der vermeintliche Anschlusstreffer für Barca. Nach einem Ballverlust von Khedira klaute Messi ihm die Kugel. Aber dann übernahm Suarez, der im Abseits stand. Es wäre das 1:2 gewesen, denn der Argentinier schob wenig später nach Zuspiel des Uruguayers ein doch Marciniak entschied zurecht auf Abseits. Luis Suarez der den Pass auf Messi spielte stand eindeutig im Abseits. Foulspiel von Messi vorher war es nicht. Messi spielte den Ball.

Auch Luis Suarez durfte sich die Gelbe Karte abholen, nachdem er viel zu hart in den Zweikampf ging und Dani Alves umgrätschte (53′.) Für ein ebenso hartes ,,Frustfoul“ bekam auch Andres Iniesta in Minute 57 zurecht die Gelbe Karte als er gegen Pjanic den Fuß drauf hielt.  In der 63 Minute bekam auch der erste Spieler von Juve Gelb. Mandzukic sah die berechtigte Verwarnung, da er den Ellenbogen gegen Sergi Roberto hart eingesetzt hat

Handspiel von Chiellieni

Neymars Abschluss prallte im Strafraum auf die Brust von Chiellini und anschließend an dessen Arm. Völlig zurecht ließ Schiedsrichter Simon Marciniak weiterspielen. Wenn der Ball von einem Körperteil an den Arm abspringt, soll man keinen Handelfmeter pfeifen.

Kein Abseits in Minute 72: Pjanic hob den Ball in den Strafraum zu Khedira, aber die Fahne des Assistenten ging hier zu Unrecht hoch. Das wäre eine gute Chance für Juve gewesen. Nur eine Minute Später dann der nächster Fehler. Als Sami Khedira Gelb wegen einer vermeintlichen Schwalbe bekam. Da lag ein Kontakt vor, eher Freistoß als „Schwalbe“. In der 90 Minute kamen sich Lamina und Umtiti nochmal aneinander und sahen daraufhin beide die Gelbe Karte. Szymom Marciniak hatte in der ersten Halbzeit alles im Griff, allerdings schlichen sich in Halbzeit zwei Leichtsinnsfehler ein. Ein am Ende gerade noch gutes Spiel vom Verlauf her für Marciniak.

 

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.