Platzverweis und Elfmeter bei Niederlage in München

Champions League Atmosphäre in Madrid

Schwache und teilweise überforderte Bayern bei 2:1-Niederlage im Hinspiel gegen Real Madrid. Bei der Partie in Madrid gewann Atletico durch einen schnöden aber unberechtigten Strafstoß gegen Leichester mit 1:0. Entscheidung über den Halbfinaleinzug in einer Woche.

Zwei falsche Elfmeterentscheidungen

Zunächst der Elfmeter in Madrid: Eine strittige Entscheidung hatte Jonas Eriksson in der 27. Minute getroffen (Athletico – Leichester).

Antoine Griezmann bekam den Ball in der eigene Hälfte und nahm über links Tempo auf. Da die Gäste nach einer Ecke weit aufgerückt waren, konnte Griezmann erst am gegnerischen Strafraum gestoppt werden. Albrighton räumte den Franzosen ab, allerdings ist es eine sehr knifflige Entscheidung. Aber das Foul von Albrighton an Griezmann fand wohl knapp außerhalb des Strafraums statt, Griezmann ist aber im Eiltempo auf dem Weg in den Strafraum und fiel auch in diesen hinein. Pech für Leicester. Der Referee stand optimal zur Situation und hätte es sehen müssen. Die Gelbe Karte für Albrighton wegen des taktischen Foulspiel kurz vor dem Strafraum gab es dann aber zurecht. Griezmann war es egal. Der Franzose verlud Schmeichel und erzielte sein fünftes Champions League-Tor in der laufenden Saison.

In der 15. Minute ging Jerome Boateng etwa 24 Meter vor dem Tor gegen Benzema zu hart hin und traf den Franzosen hart am Fuß. Zuecht gab Rizzoli hier den Freistoß für Real Madrid.

Ribery Schuss…
…hatte letztlich einen Elfmeter für den FC Bayern zur Folge.

Kurz vor dem Pausenpfiff in München verhängte Schiedsrichter Nicola Rizzoli einen Handelfmeter, weil Torrichter Antonio Damato ihm etwas strafbares signalisiert hatte. Franck Ribery schlug an der Strafraumkante einen Haken und zog ab, Carvajal blockte – für Damato war es ein absichtliches Handspiel und Nicola Rizzoli zeigte auf den Punkt. Der Ex-Leverkusener sieht obendrein noch Gelb. Allerdings: Das war eine Fehlentscheidung! Carvajal ist mit dem Oberkörper am Ball. Zum Glück ausgleichende Gerechtigkeit, denn Vidal versagten die Nerven. Der Chilene zimmerte den Ball weit über das Tor – in die Isar. 😉

Fair Play Sieger des Monats: Arturo Vidal – absichtlich einen nicht gerechtfertigten Elfer verschossen

In der 51. Minute läuft Thomas Müller allein auf Navas zu, doch der Assistent hob die Fahne – Fehlentscheidung. Gleiche Höhe.

Platzverweis in München…. eine harte Entscheidung.

Javi Martinez musste in der 61. Minute vorzeitig runter. Der Spanier traf Cristiano Ronaldo im Mittelfeld per Grätsche – und stoppte erneut dadurch einen Gegenangriff. Dadurch sah er seine zweite Gelbe Karte dieses Spiels. Zwar taktisches Foul, aber den Regeln her korrekt. Hart, ja. Aber er blieb seiner Linie treu. Die Akzeptanz war ja von den Spieler schon da. Auch wenn kurz gemurmelt wurde….  😅

Weltklasse -Entscheidung in der Nachspielzeit

Zunächst holte sich Arturo Vidal in der 90. Minute noch die verdiente Gelbe Karte ab, der Chilene foulte erst James, dann schubste er Modric. Nur eine Minute späte hatte Felipo Melli beim vermeintlichen 3:1 von Sergio Ramos ganz genau hingeschaut. Der Kapitän stand bei einer Flanke im Abseits. Eine korrekte Entscheidung.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.