Schiedsrichter spenden für Kinderhaus

Mit einem Bild speziell für die Schiedsrichter bedankten sich die Kinder aus Kallmünz für die Spende. Foto: Philipp Götz

Die Einrichtung in Kallmünz freut sich über 500 Euro aus Schwandorf. Die Kinder bedankten sich mit einem Bild.

In der Mai-Sitzung der Schiedsrichtergruppe Schwandorf war im voll besetzten Sportheim des ASV Fronberg Tobias Heindl vom Heilpädagogischen Kinderheim in Kallmünz zu Gast. Die Schiedsrichter spendeten stolze 500 Euro an die Einrichtung. Das Geld stammt aus den monatlichen freiwilligen Spenden. Der Ausschuss entschied sich letztlich für das Kinderheim und blieb somit der regionalen Hilfe treu. Das Haupteinzugsgebiet sind nämlich Stadt und Landkreis Schwandorf, obwohl Kallmünz selbst im Regensburger Kreis liegt.

Heindl bedankte sich und erklärte, wofür das Geld verwendet wird. Es fließt unter anderem in die Sport- und Kunstprojekte der Einrichtung. Heindl versicherte, dass diese Spende zu 100 Prozent dort landet, wo sie hingehört: bei den Kindern. Er übergab Obmann Florian Fleischmann ein selbst gemaltes Bild eines Kindes aus dem Kunstprojekt, mit dem sich die Kinder bedanken.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.