Kreisliga kurios | Schiedsrichter bricht Partie nach Brillen-Panne ab

Kurioser Spielabbruch: Der Schiedsrichter musste aufgrund einer kaputten Brille das Spiel vorzeitig beenden. (Symbolbild)

Während eines Fußballspiels können viele ungewöhnliche Dinge passieren. Doch die Beteiligten dieser Amateur-Begegnung werden diesen irren Vorfall so schnell nicht vergessen. 

Spiel der Kreisliga C zwischen dem SV Haarbrück/Jakobsberg gegen FC Blau-Weiß Weser II ereignete sich kurz vor Schluss eine kuriose Szene. Schiedsrichter Marcel Oehlert bekam beim Stand von 3:3 einen Ball aus kurzer Entfernung ins Gesicht, die Brille auf der Nase des Referees wurde dabei zerstört. Daraufhin musste die Partie drei Minuten vor Schluss abgebrochen werden. Dies berichtete das Westfalen -Blatt.

Kein Durchblick

Durch die Zerstörung der Brille war die weitere Leitung der Partie für den Schiedsrichter nicht mehr möglich: „Ich kann ohne Brille praktisch nichts mehr sehen und hatte leider keinen Ersatz dabei“ erläuterte Oehlert der Zeitung.

Daraufhin habe er „einige Optionen vorgeschlagen, um die drei Minuten Spielzeit noch über die Bühne zu bringen und auf ein Wiederholungsspiel über 90 Minuten zu verzichten.“ Doch da hatte er die Rechnung ohne die beiden Mannschaften gemacht.

Mannschaften lehnen Kompromiss ab – Spiel wird wiederholt

Die Gastmannschaft lehnte den Vorschlag des Referees ab, dass doch ein bereits ausgewechselter Spieler der Heim-Mannschaft als Schiedsrichter agieren könne. Ein vorzeitiges Ende der Partie beim Stand von 3:3 kam dann wiederum für die Gastgeber nicht infrage. So sah sich der sehbeinträchtige Unparteiische gezwungen, die Partie abzubrechen.

Weser-Trainer Alex Schrainer zeigte sich nach dem Abbruch unzufrieden: „Haarbrück hätte froh sein sollen über unser Angebot, das 3:3 anzunehmen.“ Der Coach von Haarbrück hatte eine andere Meinung: „Wir waren in Überzahl und am Drücker – deswegen wollten wir weiterspielen. Der Gegner hat sich leider auf gar nichts eingelassen. Ich bin davon überzeugt, dass wir jetzt halt in den nächsten 90 Minuten gewinnen.“

Die Partie wird am Freitag kommender Woche über die vollen 90 Minuten nachgeholt. Hoffentlich behalten dann in diesem Match alle Beteiligten einen kühlen Kopf und vor allem den Durchblick.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.