Video | Champions League-Late Night: Heute mit Szymon Marciniak

Favre-Team hat in Neapel keinen Stich

0:2 verliert Nizza das Hinspiel der Champions-League-Playoffs bei Napoli. Hier gehts zum Round-up der Mittwoch-Spiele.

Die Champions-League-Gruppenphase wird dem Schweizer Trainer Lucien Favre wohl verwehrt bleiben. Im San Paolo geht sein Nizza gegen wirblige Italiener regelrecht unter. Dries Mertens stellt nach 12 Minuten auf 1:0. Jorginho sorgt vom Strafstoßpunkt fürs 2:0 (70.). Als wäre das noch nicht genug schlimm, fliegt Vincent Koziello nach einem Horror-Foul auch noch mit Rot vom Platz. Und Goalgetter Alassane Plé darf mit seiner zweiten Gelben wegen Reklamierens gleich mit dem Jungstar mitlaufen (79.). Einziges Favre-Glück in Süditalien: Napolis Milik vergibt das sichere 3:0 in der 86. Minute kläglich.

Szymon Marciniak musste zusammen mit Torrichter Raczkowski eine schwierige Entscheidung treffen. Sie entschieden auf ein Stürmerfoul vor dem möglichen absichtlichen Handspiel des Verteidigers. Richtige Entscheidung.

Der Pole hatte volle Kontrolle, einen sehr guten Umgang mit den Spielern, sofort aufmerksam bei Verletzungen. Lediglich nur ein paar kleine Fehler: falscher nicht gesehener falscher Einwurf und Assistent Sokolnicki mit ein paar engen Abseitsentscheidungen.

Videoquelle.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.