Video | Real gewinnt Supercup-Hinspiel – Ronaldo fliegt nach „Schwalbe“ vom Platz

Cristiano Ronaldo musste vorzeitig vom Feld.

Toni Kroos greift mit Real Madrid in der noch jungen Saison schon nach dem zweiten Titel. Spaniens Meister gewann das Hinspiel des nationalen Supercups bei Pokalsieger FC Barcelona mit 3:1. Barca-Verteidiger Gerhard Piquè sorgte mit einem Eigentor für die Real-Führung (50.). Lionell Messi glich vom Elfmeterpunkt mit seinem ersten Clásico-Tor im Camp Nou seit Oktober 2012 aus (77.). Hier zum Video.

Cristiano  Ronaldo brachte erst Madrid wieder in Front (80.) und sah kurz danach für eine vermeintliche „Schwalbe“ Gelb/Rot.

„Eine Schwalbe ist ja ein „Falli“ ohne Kontakt. Davon kann hier einfach nicht die Rede sein. Auf dem Niveau erst recht nicht. Einfach weiterspielen lassen und gut ist“, so Emmanuel Krontiris.

Nach einer (diskutablen) Schwalbe zeigte der Schiedsrichter der Partie Ronaldo die Gelb-Rote Karte. Danach schubste Ronaldo den Schiedsrichter. Eine Aktion, welche laut dem spanischen Regelwerk eine Strafe von vier bis zwölf Spielen entspricht. Nun wurde Ronaldo zu einer Sperrzeit von fünf Spielen verurteilt. Der Verein kann noch Einspruch einlegen.

Marco Asensio traf zum Endstand (90.). In der Vorwoche hatte Real schon den UEFA-Supercup gewonnen.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.