Ex-Schiedsrichter klagt gegen den DFB: Neuer Verhandlungstermin

Malte Dittrich

Die Berufungsverhandlung zu der Klage eines ehemaligen Schiedsrichters gegen den Deutschen Fußball-Bund am 01. September wurde wegen Erkrankung der Richterin verlegt. Nun steht ein Verhandlungstermin.

Nach Mitteilung der Vorsitzenden Richterin am Landesarbeitsgericht Hessen, Charlotte Gieraths, findet diese nun am 25. Januar 2018 um 09.30 Uhr im Raum B1.14 am Landesarbeitsgericht in Frankfurt/M. statt.

Der ehemalige DFB-Schiedsrichter Malte Dittrich will mit der Klage erreichen, dass DFB-Schiedsrichter  den Arbeitnehmer-Status erhalten und nicht wie bislang als selbstständige Mitarbeiter geführt werden. In der ersten Instanz war der Bremer mit seinem Vorhaben gescheitert, legte aber Berufung ein. Der DFB äußert sich derzeit nicht zu dem Fall.
Weitere Artikel zum Thema:
Bremer klagt gegen den DFB
Dittrichs Rechtsstreit mit dem DFB sorgt für Spannungen
Steuern und Abgaben von Fußball-Schiedsrichtern

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.