Video | Fünf Platzverweise beim Istanbuler Derby

Kartenfestival beim Istanbuler Stadtderby zwischen Fenerbahce und Besiktas

RB Leipzigs Gegner in der Champions League Besiktas Istanbul hat in der Süper Lig in einem turbulenten Stadtderby die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Der türkische Meister unterlag bei Fenerbahce Istanbul mit 1:2 (0:1). Damit blieb Besiktas auch im 15. Versuch in Serie ohne Sieg beim Lokalrivalen. Für Aufregung sorgten fünf Platzverweise – davon einer nach Abpfiff.

Die Hausherren, bei denen der ehemalige Schalker Roman Neustädter in der Startelf stand, trafen vor über 50.000 Zuschauern zweimal per Strafstoß. Zunächst erzielte der brasilianische Angreifer Giuliano mit einem Foulelfmeter das 1:0 (20.). In der 86. Minute verwandelte Vincent Janssen einen Handelfmeter zum 2:0. Im Gegenzug köpfte Ryan Babel den Anschlusstreffer zum Endstand (87.).

Zweimal Rot, dreimal Gelb/Rot

In einer sehr hitzigen Partie zeigte Schiedsrichter Ali Palabiyik insgesamt 13 Karten, darunter fünf Platzverweise. Bei Fenerbahce sahen Verteidiger Luis Neto (45.) für eine Notbremse und Ismail Köybasi (88.) für ein grobes Foulspiel die Rote Karte. Bei den Gästen mussten Ricardo Quaresma (43.) und Atiba Hutchinson (85.) jeweils mit Gelb-Rot vom Platz. Mittelfeldspieler Oguzhan Özyakup sah nach Abpfiff ebenfalls die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns. (dpa)

Am Dienstag empfängt Besiktas im zweiten Gruppenspiel der Champions League die Leipziger.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.