Spielabbruch: Schwerter Betreuer schlug Schiri

Symbolbild

Ein Jugendfußballspiel ist am Samstag in Schwerte abgebrochen worden. Nun hat die Polizei genauere Informationen zu dem Tathergang. Demnach war es ein Betreuer des VfL Schwerte, der den Schiedsrichter bei einer Partie der D-Junioren mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Doch was war zuvor passiert? Kurz nach Anpfiff lief der Betreuer auf den Platz und attackierte den Schiedsrichter.

Ein Schiedsrichter mit einer Platzwunde unter dem Auge, ein abgebrochenes D-Jugendfußballspiel und zwei Anzeigen wegen Körperverletzung – eine davon gegen den 17-jährigen Betreuer der Mannschaft des VfL Schwerte: Das ist die traurige Bilanz des Polizeieinsatzes am Sportplatz Schützenhof am Samstag.

Nachdem am Wochenende zunächst noch unklar war, wie genau es bei der D-Jugend-Partie zwischen dem VfL Schwerte II und dem SV Körne zu dem Handgemenge und dem Spielabbruch gekommen war, haben Polizei und Verein am Dienstag mehr Details genannt.

Demnach hatte der Schiedsrichter – beim Stand von 3:0 für den SV Körne – bei einem Angriff des VfL Schwerte auf Abseits entschieden. „Der Betreuer, ein 17-jähriger Schwerter, war damit nicht einverstanden und ist zum Schiedsrichter auf den Platz gerannt“, so Ute Hellmann, Pressesprecherin bei der Polizei im Kreis Unna.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.