Brand ist Schiedsrichter des 14. Spieltags!

Benjamin Brand

Beim Voting des 14. Spieltages der Bundesliga hat sich DFB-Schiedsrichter Benjamin Brand aus Unterspiesheim mit 48 von insgesamt 114 der abgegebenen Stimmen durchgesetzt. 

Brand pfiff am vergangenen Freitag den Auftakt des Spieltages das Kellerduell zwischen dem SC Freiburg gegen den HSV (0:0) komplett unaufgeregt und in jeglicher Hinsicht korrekt im Strafmaß. Zudem lag das Gespann richtig bei der äußerst knappen Abseitsstellung von Ravet vor dessen Treffer in Minute 53, denn  zuvor war der Ball nach einem abgefälschten Schuss von Haberer glücklich zum Franzosen durchgerutscht.

Auf dem zweiten Platz landete Guido Winkmann bei der Partie von Rekordmeister Bayern München gegen Hannover (3:1). Völlig richtig war es Lewandowskis Tor per Video-Assistent zurückzupfeifen, der Pole fand sich knapp in der verboten Zone. Ebenfalls völlig korrekt lag er beim Strafstoß, als Bayern-Keeper Sven Ullreich aus seinem Kasten eilte und Felix Klaus von den Beinen holte. Gelb korrekt, da eine ballorientierte Grätsche. Den Elfmeter von Niklas Füllkrug wiederholen zu lassen regeltechnisch richtig, da Spieler beider Mannschaften vor der Ausführung zu früh in den Strafraum gelaufen sind. Hier blieb dem Referee keine andere Wahl, es waren einfach zuviele Spieler beider Teams zu weit drin. Grundsätzlich sollen die Schiedsrichter hier aber großzügig verfahren. Aus meiner Sicht hätte er aber nach Foul an Coman kurz vor der Pause auf Strafstoß für Bayern entscheiden müssen, als der Bayern-Spieler von Schmiedebach im Strafraum zu Boden gedrückt wurde, blieb seine Pfeife stumm (Zum Video).

Auf dem ersten Platz des kleines Mannes landete dieses mal mit 15 Stimmen Daniel Siebert aus Berlin. Siebert pfiff das „Traditionduell“ 😉 zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und RB Leipzig (4:0) mit einer sehr souveränen Gesamtleistung, kaum Fehler und eine absolut richtige Abseitsentscheidung von Uth (Zum Video).

IG-Schiedsrichter.de bedankt sich recht herzlich fürs abstimmen!

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.