Meier: „Der Videobeweis gehört ins Stadion“

Thema Videobeweis beim kicker.tv Talk bei Eurosport

Normal sollte er für Gerechtigkeit sorgen. Doch davon merkt man noch nicht viel. Es gibt immer mehr Diskussionen.

Urs Maier zu Gast bei Eurosport

Urs Maier dachte, dass es aufgrund von der Testphase nicht so viele Probleme geben wird. Trotzdem ist es unglaublich schwer auch für den Videoassistent, vor allem, da man enorm unter Zeitdruck steht. Man spürt die Atmosphäre nicht wie im Stadion. Er ist sich sicher, dass wenn der Videoassistent im Stadion sitzen würde, es deutlich besser wird. Die aktuellen elf Fehler vom Videobeweis sind fatal. Das kann man einfach nicht schönreden. Es kann noch so oft richtig entschieden sein. Diese elf Fehler dürfen einfach nicht sein. Einmal mehr meint er, dass die deutschen Schiedsrichter professionalisiert werden müssen. Ein guter Schiedsrichter sollte laut Meier auch ohne Videobeweis klarkommen.

Für Huub Stevens ist es unverständlich eine Testphase in der Bundesliga durchzuführen. Das sollte man wo anders machen.

Andreas Luthe  (Torwart FC Augsburg) findet es relativ gut. Doch als Spieler, Trainer und vor allem die Fans wissen kaum, was gerade gemacht wird. In der NFL zum Beispiel wird die Szene, die gerade überprüft wird auf dem Stadionbildschirm gezeigt und der Schiedsrichter gibt über ein Mikrofon ein Statement.

Der Schiedsrichter muss weiterhin der Chef auf dem Platz sein.

Das muss noch deutlich verbessert werden. Bei Fehlern verliert der Videobeweis seine Glaubwürdigkeit.

Am letzten Wochenende der Aufreger mit Franck Ribery. Der Schiedsrichter hat Freistoß ohne Karte entschiedenm da er keine Schlagbewegung erkannte. Der Video-Assistent war der Meinung, es war Rot und empfahl es nochmal anzusehen, daraufhin die Entscheidung zu Gelb welches dem IFAB-Protokoll entsprach.

Als Fazit: Der Videobeweis soll beibehalten werden um gravierende Fehler auszumerzen. Allerdings müssen auch die Schiedsrichter und Video-Assistenten besser werden der Faktor Zeit spielt da eine Rolle.

 

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.