HSV abgestiegen – Wolfsburg in der Relegation

Der Hamburger SV -Gründungsmitglied der Bundesliga- muss für mindestens eine Saison diese verlassen. Der VfL Wolfsburg muss in die Relegation – der SC Freiburg schafft den Klassenerhalt.

Elfmeter in Leverkusen! Meier zerrte und schubste gegen Baumgartlinger am linken Fünfer-Rand und erhielt von Schiedsrichter Guido Winkmann den Elfmeter-Pfiff gegen sich! Klare Sache. Doch kein 2:0! Wendell ließ sich von der ausgelassenen Stimmung in der BayArena wohl etwas aus der Konzentration bringen und schoß den Ball zu ungenau an den rechten Pfosten und ins Aus!

Elfmeter für Hamburg! Referee Brych schaute sich ein Handspiel im Borussia-Strafraum an. Zakaria hielt einen Holtby-Schuss auf. Nach Videobeweis gab er dann den berechtigten Handelfmeter und Gelb für Zakaria bei einem Handspiel im Strafraum obligatorisch (10.). Gelb für Wood! Die hochverdiente Verwarnung für Bobby Wood: Vestergaard hatte den Ball bereits abgespielt, als ihn die offene Sohle des grätschenden Hamburgers traf. Dadurch das er von der Seite angeflogen kam und der Fuß am Boden war, ist hier Gelb im DFB-Spitzenbereich die richtige Entscheidung. Platzverweis in Hamburg! Der HSV in Rückstand und von nun auch noch in Unterzahl! Bobby Wood kam gegen Christoph Kramer zu spät und stieg dem Gladbacher im Zweikampf um den nur auf den Fuß. Zurecht sah er dafür die Ampelkarte.

Spielunterbrechung! Nach 90 Minuten war das Spiel unterbrochen, es kann aktuell keinesfalls weitergespielt werden. Der Hamburger Block steht quasi in Flammen. Die Polizisten hatten sich in Reihen vor der Nordtribüne formiert. Als sich einigermaßen die Lage entspannt, setze Felix Brych die Partie mit Schiedsrichterball fort und beendete formal diese Partie. Wieso wird ein Spiel unter diesen irregulären Bedingungen  nicht abgebrochen? Kein gutes Zeichen für den Amateurfussball!

2:1 für Wolfsburg! Das Tor wurde obligatorisch in Köln von Videoassistent Dr. Jochen Drees aufgrund eines wohl vermeintlichen Foulspieles im Vorfeld überprüft. Abseits war es nicht, wie die Zeitlupenbilder belegten. Doch nach einiger Zeit der Unsicherheit zählte der Treffer von Divock Origi dann doch!

Elfmeter in Leverkusen? Was für eine Dramatik! Bayer 04 erhielt erst den Strafstoß, Kießling kam in die Partie und sollte SOFORT den Elfmeter schießen. Dazu kam es aber nicht: Guido Winkmann schaute sich die Szene selbst nochmal an und pfiff den Strafstoß zurück. Tja,wohl eine nachvollziehbare Entscheidung, da zuerst der Ball im Spiel gewesen ist und erst danach der Gegner getroffen wurde. Daher auch keine „klare offensichtliche Fehlentscheidung“ und Spielfortung wegen Fehler des Schiedsrichters mit einem Schiedsrichterball.

Share This:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.