Wieder der Schiedsrichter im Mittelpunkt

Wieder der Schiedsrichter im Mittelpunkt

23. April 2022 10 Von Reiner Kuhn

Nach dem deutschen El’Clasico zwischen FC Bayern und Borussia Dortmund diskutieren wir über eine Elfmeterentscheidung zum Nachteil des BVB mach einem klaren Foul von Pavard an Bellingham beim Stand von 2:1 für Bayern.

Wie schon nach dem Aufeinandertreffen in der Hinrunde sitzen wir hier wieder da und reden über eine Elfmeter-Nicht-Entscheidung.

Was war passiert?

Bellingham tanzte Pavard aus, der gerade noch mit einer Grätsche dazwischen kam. Der Franzose traf sowohl Bellingham als auch den Ball, aber erst den Dortmunder. Für den Schiedsrichter ist das schwer zu sehen, der VAR griff aber nicht entscheidend ein und es gab keinen Strafstoß für den BVB.

Es nervt mich!

Ich unterstelle niemanden etwas! Es war ein gutes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, es war 90 Minuten ein Topspiel. Das 0:1 aus Dortmunder war ein Wirkungstreffer, ein leichter Fehler es stand 0:2 und es kam das Gefühl auf, es gibt möglicherweise wieder eine Klatsche aus Münchner Sicht liebgewordener Tradition. Der BVB kam gut zurück, kriegen nach der Pause einen berechtigten Elfmeter, machen das Tor. Wenn in der Phase der Ausgleich durch den zweiten Strafstoß fällt, wäre das nochmal spannend geworden, wie sich das Ganze nochmal weiter entwickelt. Keine Frage, Bayern ist verdient deutscher Meister geworden, aber im Ende steht wieder mal der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der auch von Video-Assistent im Stich gelassen worden ist.

Für Daniel Siebert war es sehr schwer zusehen, aber wenn ich als VAR nochmal draufgucken kann, muss ich den Schiedsrichter dann nochmal auf seinen Fehler hinweisen und ihn zur möglichen Korrektur nach draußen schicken. Das war eine klare Fehlentscheidung. Er spielt die Beine und trifft dann den Ball.

Scheinbar kommt man bei der Partie nicht ohne Diskussionen um den Schiedsrichter aus. Heute wurde es von der Meisterfeier überlagert, aber schauen Siebert & Fritz richtig hin und Dortmund macht das 2:2, dann gibt es ein anderes Spiel. Insofern klare Einflussnahme auf den Spielverlauf! Ein bis heute kurioser Spieltag mit krassen Fehlentscheidungen auf jedem zweiten Platz.

 

 

Share This: