Schiedsrichter im Mittelpunkt: Auswertung strittiger Szenen – 17. Spieltag | 3. Liga

Schiedsrichter im Mittelpunkt: Auswertung strittiger Szenen – 17. Spieltag | 3. Liga

30. November 2021 2 Von IG Schiedsrichter

Einige Assistenten mussten am vergangenen Drittligaspieltag genau hinsehen. Zudem erläutern wir einige Strafraumszenen, sowie verpasste rote Karten. Insgesamt schauten wir uns neun Situationen genauer an.

VfL Osnabrück 0:1 SC Freiburg II (SR: Mitja Stegemann)

Ba-Muaka Simakala brachte einen Ball auf das Freiburger Tor, welchen Claudio Kammerknecht mit großer Mühe von der Linie kratzte. Ganz Osnabrück sah den Ball hinter der Linie, machte die Rechnung dabei aber ohne Assistent Kevin Domnick. Da der Mann an der Linie aber nach den TV-Bildern völlig richtig lag, war alle Aufregung umsonst. [TV-Bilder – ab 02:10 Minute]

Aaron Opoku kam im Freiburger Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Mitja Stegemann ließ das Spiel aber weiterlaufen. Zu Recht, denn Kiliann Sildillia spielte den Ball. [TV-Bilder – ab 02:30 Minute]

Viktoria Köln 2:0 Hallescher FC (SR: Mario Hildenbrand)

Jonas Niedtfeldt traf per Kopf, aber Assistent Marcel Schütz hob die Fahne und signalisierte eine Abseitsstellung von Mitspieler Jannes Vollert. Die Position wurde korrekt erkannt, allerdings berührte der Hallenser den Ball nicht. Zwar kann man auch ohne eine Ballberührung strafbar im Abseits stehen, hier wurde aber durch den Versuch, den Ball zu spielen, kein Gegner beeinflusst. Somit lag eine Fehlentscheidung vor, nach dem Regeltext ist das nur strafbar, wenn der Gegner beeinflusst wird. Das sehe ich hier nicht! [TV-Bilder – ab 01:00 Minute]

Nach einem katastrophalen Abwehrfehler von Sven Landgraf war Benjamin Hemcke zur Stelle und bediente Luca Marseilles, welcher zum 2:0 einschob. Assistent Sascha Kief blieb allerdings ein kleines Detail verborgen, denn Hemcke stand bei der Vorarbeit knapp im Abseits. Auch hier eine Fehlentscheidung. Das Tor hätte nicht zählen dürfen. [TV-Bilder – ab 01:40 Minute]

Timmy Thiele brach durch und lief in Richtung des Hallenser Strafraums. Dort wurde er von Jan Löhmannsröben festgehalten, welcher deshalb von Hildenbrand die rote Karte wegen der Verhinderung einer klaren Torchance erhielt. Korrekte Entscheidung, auch wenn ein weiterer Hallenser Verteidiger auf gleicher Höher mitlief. Dieser hätte zum Zeitpunkt des Foulspiels allerdings nicht eingreifen können. [TV-Bilder – ab 03:30 Minute]

Würzburger Kickers 1:3 SV Meppen (SR: Konrad Oldhafer)

Markus Ballmert hielt einen Torschuss der Würzburger mit dem Arm auf, was Schiedsrichter Konrad Oldhafer allerdings verborgen blieb. Es war die klare Intention zu erkennen, den Ball abzuwehrenn, weshalb die Körperflächenvergrößerung ein strafbares Handspiel darstellte. Da der Meppener hier ein sicheres Tor verhinderte, hätte es neben dem Strafstoß die glatt rote Karte. [TV-Bilder – ab 04:00 Minute]

1.FC Saarbrücken 2:0 Viktoria Berlin (SR: Lukas Benen)

Tolcay Cigerci wurde von Luca Kerber gehalten und hatte dann seine Nerven nicht im Griff. Er schubste seinen Gegner und deutete einen Biss in die Schulter an. Selbstverständlich folgte hierauf die rote Karte von Schiedsrichter Lukas Benen. Korrekte Entscheidung! [TV-Bilder – ab 03:30 Minute]

TSV Havelse 2:3 TSV 1860 München (SR: Patrick Schwengers)

Semi Belkahia verfolgte Linus Meyer auf dem Weg zum Münchener Tor, ehe dieser stürzte und Strafstoß forderte. Schiedsrichter Patrick Schwengers pfiff zum Entsetzen der Havelser nicht. Belkahia rempelte hier korrekt, sodass der Unparteiische absolut korrekt handelte. [TV-Bilder – ab 00:50 Minute]

SV Wehen Wiesbaden 0:0 SC Verl (SR: Patrick Hanslbauer)

Nico Ochojski wehrte einen Kopfball auf der Linie ab und berührte den Ball dabei mit der Hand. Schiedsrichter Patrick Hanslbauer ließ das Spiel weiterlaufen. Hier handelte es sich um ein reflexartiges Ziehen der Arme nach vorne, wobei die Intention nur die Abwehr des Balles sein konnte. Das stellt insgesamt ein strafbares Handspiel dar und es hätte Strafstoß für Wiesbaden, sowie die rote Karte für den Verler geben müssen. [TV-Bilder – ab 01:10 Minute]

[FS]

Share This: