Erste Heimpleite für Köln: Bissige Augsburger erkämpfen wichtige Punkte

Erste Heimpleite für Köln: Bissige Augsburger erkämpfen wichtige Punkte

11. Dezember 2021 0 Von IG Schiedsrichter

Mit dem 1. FC Köln hat auch der 18. Bundesligist seine erste Heimniederlage kassiert: Der FC Augsburg sorgte am Freitagabend für Ernüchterung beim Baumgart-Team – und landete einen Befreiungsschlag im Keller.

Mit der Regeldurchsetzung zum Auftakts des 15. Bundesliga-Spieltags wurde ein Unparteiischengespann in die Rheinmetrolole geschickt das von Patrick Ittrich angeführt wird. Bei seinem 55. Einsatz in der Beletage des deutschen Fußballs wird der Hamburger durch seine Assistenten Sascha Thielert, der heute seine 2️⃣5️⃣0️⃣. Partie absolviert und Norbert Grudzinski, sowie als vierten Offiziellen Nicolas Winter unterstützt. Diensthabende Video-Assistenten auf der anderen Rheinseite in Köln-Deutz sind Benjamin Brand und Christian Leicher. Beobachter ist Jürgen Jansen.

Das Freitagsspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Augsburg war hektisch, aber höhepunktsarm. Einen seltenen Glanzpunkt setzte Michael Gregoritsch, der hoch angespielt wird und traumhaft zum vermeintlichen 0:1 verwandelte. Allerdings hob Assistent Sascha Thielert in seinem 250. Bundesligaspiel die Fahne und signalisierte eine Abseitsstellung des Augsburgers. VAR Benjamin Brand überprüfte und bestätigte die knappe, aber richtige Entscheidung. Gregoritsch war es dann auch, den gegen Benno Schmitz zu spät kam, durchzog und sich die gelbe Karte abholte. Einige Minuten später verschonte Schiedsrichter Patrick Ittrich allerdings André Hahn, der gegen Jonas Hector deutlich zu spät kam und diesen abräumte. Daniel Caligiuri bekam dann wenig später im eigenen Strafraum einen Ball an die Hand, der Unparteiische signalisierte aber sofort, dass es sich um kein strafbares Handspiel handelte. Korrekt, da der Arm gerade nach unten hing und nicht unter Spannung stand.
Die nächste gelbe Karte erhielt Niklas Dorsch, der Florian Kainz im Mittelfeld am Trikot festhielt. Korrekte Entscheidung! Ittrich leitete bis hierhin insgesamt wohltuend großzügig, leistete sich aber trotzdem ein paar kleinere Wackler in seiner Linie.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kochten die Emotionen ordentlich hoch: Luca Kilian checkte Dorsch um, was Jeffrey Gouweleeuw gar nicht gefiel. Beide Protagonisten sahen im Anschluss die gelbe Karte, der im Rudel äußerst aktive Jonas Hector kam allerdings ohne Karte davon. Wenig später stocherte Andre Hahn den Ball zum 0:1 über die Linie.
Steffen Baumgart holte sich auch noch die gelbe Karte ab, nachdem er einen Ball ins Feld schoss. Sergio Cordova spielte den Ball dann in einer Spielruhe weg und wurde auch noch verwarnt. Auch Salih Özcan wurde mit der Verwarnung bedacht, nachdem er seinem Gegner auf den Knöchel stieg. Den Deckel auf das Spiel machte Dorsch mit einem Traumtor aus großer Entfernung. Am Ende gewann der FC Augsburg ein sehr intensives Freitagsspiel in Köln

Fazit: Schiedsrichter Patrick Ittrich leitete das Spiel recht ordentlich, agierte aber manchmal uneinheitlich in seiner Linie. Mindestens Jonas Hector hätte außerdem noch eine weitere Verwarnung sehen müssen.

[FS]

Share This: