Auch Topspiel endet Unentschieden

Auch Topspiel endet Unentschieden

13. Februar 2021 0 Von IG Schiedsrichter

Auch das Bundesliga-Topspiel am 21. Spieltag endet Unentschieden. In der Partie Union Berlin gegen den FC Schalke 04 fielen keine Tore. Zuvor gab es schon in der gesamten Konferenz keinen Sieger.

Von: Simon Schmidt 

Als Schiedsrichter wurde Daniel Schlager aus Hügelsheim eingeteilt. Ihm assistierten Sven Waschitzki und Dr. Martin Thomsen. Vierter Offizieller war Christian Dietz. In Köln beobachtete Günter Perl mit Stefan Lupp das Geschehen im Stadion An der Alten Försterei.

Daniel Schlager hatte in der Partie direkt etwas zu tun. In der 2. Minute zeigte er Christopher Trimmel Gelb, dieser foulte Bentaleb rücksichtslos. Eine korrekte Verwarnung, das Einsteigen direkt vor den Bänken war durchaus gelbwürdig. Zwei Minuten später hatte Awoniyi die erste Chance der Partie. Er scheiterte aber am S04-Schlussmann Ralf Fährmann. Union war zu Beginn die besser Mannschaft, Schalke zog sich in die Defensive zurück. In der 22. Minute forderten die Schalker Elfmeter, nachdem zwei Spieler im Strafraum der Berliner liegen blieben. Harit ging nach einem Körpereinsatz von Andrich zu Boden. Schlager reichte das nicht für einen Strafstoß, eine vertretbare Entscheidung. VAR Perl meldete sich daraufhin nicht. Gute 10 Minuten später zog Schlager die zweite gelbe Karte dieses Mal für den Schalker William. Sein Foul gegen Hübner war ebenfalls rücksichtslos. Bis zur Pause passiert nicht mehr viel. Mit einem 0:0 geht es in die Kabinen der Alten Försterei.

Union blieb zu Beginn der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft. Die Partie wurde durchaus intensiv, Schlager reagiert aber gut mit einer angemessenen Zweikampfbewertung. In der 58. Minute hatte Pojanpalo eine weitere gute Chance für Union. Die Hereingabe von der linken Seite konnte er aber nicht aufs Schalker Tor bringen. Die nächste Chance für Union folgte unmittelbar darauf, Awoniyi kam vor dem gegnerischen Tor zum Abschluss, wieder wird die Chance vergeben. In der 68. Minute forderte Union Elfmeter, nachdem bei einem Eckball Gießelmann zu Boden ging. Wieder ist das leichte Rempeln im Strafraum zu wenig für einen Strafstoß, Schlager ließ vollkommend richtig weiterlaufen. In der 75. Minute bekam Schalke einen Freistoß aus gefährlicher Position 18 Meter zentral vor dem Tor gepfiffen. Harit setzte diesen aber über das Tor von Loris Karius. In der Schlussphase forderten die Schalker Elfmeter, wieder war es aber deutlich zu wenig für einen Pfiff. Kurz vor Schluss riskierten die Schalker nochmal etwas für den späten Siegtreffer. Nach 3 ereignislosen Minuten Nachspielzeit blieb es beim 0:0. Ein Ergebnis, was eigentlich beiden Teams nicht wirklich etwas bringt.

Fazit: Daniel Schlager konnte mit einer guten Leistung in einem lahmen Topspiel überzeugen. Die Zweikampfbewertung passte und die Linie wurde an die teilweise ruppigen Szenen angepasst.

Share This: