Augsburg nimmt die Hürde Hoffenheim

Augsburg nimmt die Hürde Hoffenheim

13. Dezember 2019 0 Von IG Schiedsrichter

Der FC Augsburg gewann das Bundesliga-Freitagsspiel gegen die TSG Hoffenheim durch zwei Tore von Max und Jensen mit 4:2. Die Treffer für die TSG erzielte Skov und Locadia.

Bereits nach sieben Minuten räumte der Ex-Salzburger Diadie Samassekou Jensen auf der halbrechten Abwehrseite unsanft ab. um Freistoß für Augsburg gesellte sich die frühe Verwarnung gegen den Nationalspieler aus Mali.

Der verwarnte Samassékou schrammte  bereits nach 20 Minuten hauchdünn an einem Platzverweis vorbei, nachdem er gegen Baier im Mittelfeld das rechte Bein hat stehen lassen. Schiedsrichterin Steinhaus beließ es bei einer letzten Ermahnung.

Beide sind zeitgleich am Ball bzw. in Richtung des Balls und weil er in der besagten Situation nur streift. Das ist kein Volltreffer oder Fuß drauf. Für uns war das zweite Foulspiel von Samassekou kein zwingender Platzverweis und richtig entschieden. In der Einzelszene betrachtet war das erste Foul, was zur Gelben Karte führte, dann schon härter. Dann muss ein Foul was zum Platzverweis führt härter sein. Nur weil es sein zweites Foul ist, ist das noch lange kein Gelb/Rot. Aber auch die Ansprache von Steinhaus war super – ruhig aber bestimmt.

Fünf Minuten nach der Pause gab es Strafstoß für Augsburg. Nach Jensens flachen Diagonalpass aus dem rechten Halbraum wurde Niederlechner im Strafraumzentrum durch Akpogumas ungestümen Einsteigen mit Kontakt am Fuß zu Fall gebracht. Schiedsrichterin Steinhaus zeigte direkt auf den Punkt. Auch die Spielerreaktion mit ersten Geständnis ließ darauf schließen, dass dieser akzeptiert wurde. Ein unstrittiger Strafstoß.

Fazit: Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sicher im Strafmaß und mit größtenteils zutreffender Zweikampfbewertung. Sie ließ das Spiel  wenn möglich angenehm laufen was auch durchweg akzepziert wurde. Mitte der ersten Hälfte bei Samassekou‘ nicht zwingenden gelbwürdigen Einsteigen nachvollziehbar bewertet und auch ansonsten setzte Sie sowohl sinnvolle Ermahnungen als auch korrekte Verwarnungen. Beim Strafstoß für Augsburg lag Sie richtig. Insgesamt in einem fairen normal zu leitenden Bundesligaspiel eine sehr gute Schiedsrichterleistung.

Share This: