Bayern mit Arbeitssieg in Moskau

Bayern mit Arbeitssieg in Moskau

27. Oktober 2020 0 Von IG Schiedsrichter

(red/ss) Die Bayern setzten ihre Siegesserie in der Champions League fort. In Moskau konnte sich die Mannschaft von Lok Moskau mit 2:1 durchsetzen. Die Tore für die Münchner machten Leon Goretzka (13.) und Joshua Kimmich (79.). Zwischenzeitlich glich Miranchuk für Lok aus (70.). 

Schiedsrichter der Champions League Partie war Istvan Kovacs aus Rumänien. Ihm assistierten Vasile Florin Marinescu und Ovidiu Artene. Als Vierter Offizieller wurde Ionut Marius Avram eingeteilt. Als VAR fungierten die beiden Spanier Alejandro Jose Hernandez Hernandez und Guillermo Cuadra Fernandez. 

Die Bayern zeigten von Beginn an, dass sie die Favoriten in der Partie sind und hatten in der 8. Minute die erste Chance durch Lewandowski nach einem Eckball. Leon Goretzka machte gute 5 Minuten später die Führung für die Münchner in diesem Champions League Gruppenspiel. Coman flankte von der linken Seite auf die rechte zu Pavard, der den Ball klasse reinfunkte auf dein einlaufenden Goretzka, der köpfte den Ball klasse ins rechte Eck. Nach 18 Minuten zeigte Kovacs die erste gelbe Karte in der Partie für Zhivoglyadov (Moskau). Dieser traf Hernandez mit dem hohen Bein am Oberkörper. Insgesamt war die Partie sehr fair mit kaum Fouls. Die Chancen hatte hauptsächlich der FCB, manchmal kam aber auch Lok für das Tor von Manuel Neuer. Bis zur Pause blieb es bei der 1:0 Führung für die Bayern.

In der zweiten Hälfte sah Hernandez gleich zu Beginn die gelbe Karte, beim Foul hatte der Franzose sich auch noch weh getan, konnte aber weiterspielen. Kurz darauf kam Murilo gegen Hernandez an der Grundlinie viel zu spät und sah darauf vollkommend zurecht Gelb. In der 57. Minute hatte Kimmich die große Chance auf das 2:0 seinen Schuss aus wenigen Metern konnte Rajkovic zwei Meter vor dem Tor aufhalten. Kurz darauf zeigte Kovacs auf den Punkt! Lewandowski wurde knapp innerhalb klar gefoult. Doch es meldete sich der VAR, denn im Vorfeld lag eine Abseitsstellung des Polen vor. Somit ging es weiter mit einem indirekten Freistoß für Moskau. Die Bayern hatte weitere Chancen, Coman verfehlte 20 Minuten vor Schluss das Tor nur knapp aus guten 10 Metern. Und wie so oft: wenn ein Team seine Chancen nicht macht, gleicht das Andere aus. Hier ist es Anton Miranchuk für Lok, der einen scharfen Ball von Ze Luis von der rechten Seite zum 1:1 verwertete. Neuer hatte keine Chance. Die Bayern gaben spielerisch wieder mehr Gas, aber Ze Luis hatte nach 78 Minuten die Chance auf die Führung für Lok. Statt auf den Mitspieler abzulegen, schoss er den Ball rechts am Pfosten vorbei. Und dieses Mal schlagen die Bayern eiskalt zu! Kimmich machte mit einem Schuss aus 17 Metern flach ins linke, untere Eck das 2:1. Die Bayern spielten nun das Ergebnis runter und setzten nach 4 Minuten Nachspielzeit damit ihre Siegesserie mit dem 2:1 Auswärtssieg fort.

Fazit: Kovacs mit einer guten Leistung in einem normal zu leitenden Spiel. Die Zweikampfbewertung passte über das Spiel hinweg.

Share This: