Bayern zu stark für Leipzig: Wer soll sie stoppen?

Bayern zu stark für Leipzig: Wer soll sie stoppen?

11. September 2021 0 Von IG Schiedsrichter

Stark gekämpft und wieder verloren! RB Leipzig hat am 4. Spieltag im Topduell gegen den FC Bayern München mit 1:4 (0:1) klar den Kürzeren gezogen, in der ersten Halbzeit aber lange Zeit gut mithalten können. Der schlechteste Bundesliga-Saisonstart wurde unfreiwillig weiter untermauert.

Bereits nach nicht mal zwei Minuten der erste Aufreger des Spiels. Im eigenen Strafraum bekam Thomas Müller dem Ball an die Hand. Bei einer Hereingabe in den Strafraum drehte sich der Münchner weg und nahm seinen Arm auf den Rücken. Doch bevor dies gelang war der Ball schon am Arm. Doch aufgrund der neuen Regel die besagt, das zwingend Absicht vorliegen muss, ist dies kein strafbares Handspiel mehr. Aytekin zeigte dies auch direkt an und lies zurecht weiterspielen.

Wenige Minuten später fordern die Bayern Elfmeter. Kevin Kampl geht im Strafraum zum Ball, will diesem mit der Brust klären doch Ende geht der Ball an den Arm des Leipziger. Aytekin nahm dies erst nicht war, sodass sich VAR Benjamin Brand einschaltete. Aytekin sah sich die Sache nun selbst am Bildschirm an und entschied absolut korrekt auf Elfmeter. Direkt nach der Entscheidung zeigte er die Bewegung des Leipziger an, dass Kampl eben nur mit dem Arm zum Ball ging.Robert Lewandowski verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zum frühen 1:0.

Im weiteren Verlauf des Spiels gab es immer mehr Abspielfehler und kleinen Fouls. Aytekin fand eine super Linie die dem Spiel so gut tat. Bis zur 32. Minute gab es dann auch keine klaren Chancen mehr, bis plötzlich Serge Gnabry eine gute Möglichkeit fahrlässig liegen ließ. Eine super Hereingabe von Lewandowski nahm Gnabry nicht sehr ernst, da es sehr nach Abseits aussah. Doch dem war nicht so und so konnte gerade noch ein Leipziger Fuß den sichereren Einschlag zum 2:0 verhindern.

Das erste Härtere Einsteigen dann nach 35 Minuten. Im Mittelfeld kam Simakan viel zu spät gegen Goretzka. Mit offener Sohle traf der Leipziger des Fuß von Goretzka. Aytekin gab den Vorteil der direkt misslungen ist. Hier hätte es im Nachgang zwingend die erste gelbe Karte geben müssen.

Blitzstart der Bayern in Halbzeit 2! Musiala bekam nach 67 Sekunden der Ball auf der linken Seite, nahm zwei Gegner auf sich und vollendete die starke Aktion mit einem Schuss ins lange Eck. 2:0 für die Bayern.
Wenig später der erste gute Angriff der Leipziger den André Silva zum vermeintlichen 2:1 vollendet. Doch Assistent Markus Sinn hat etwas dagegen. Silva stand mit den Fuß Zentimeter im Abseits, sehr starkes Auge von einem der besten Assistenten der Liga.

Nur Sekunde später bestrafen die Bayern Leipzig zum dritten Mal. Musiala hat auf rechts zu viel Platz, schlägt eine traumhafte Flanke auf Sane. Dieser hat keine Probleme den Ball über die Linie ins leere Tor zu schieben. 3:0!

13 Minuten waren im zweiten Durchgang gespeilt und schon fällt das dritte Tor. Diesmal sind ist Leipzig dran und das Tor zählt nun auch. Konrad Leimer nahm sich den Ball ca. 25 Meter vor dem Tor lag ihn sich kurz vor und knallte das Leder in den Winkel. Traumtor!

Kurz vor Schluss belohnt sich Eric Maxim Choupo-Moting mit seinem Tor zum 4:1. Sabitizer spielt einen perfekten Ball in den Lauf des Kameruner der alleine auf Peter Gulacsi zuläuft und eiskalt vollendet.

Fazit: Deniz Aytekin überzeugte voll und ganz in einem Topspiel, das den Name „Topspiel“ vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit verdient hat. Die fehlende gelbe Karte aus der ersten Hälfte muss man ankreiden, jedoch tut das einen ansonsten sehr starken Leistung keinen großen Abbruch. Aytekin fand die perfekte Mischung aus Ermahnung und einen kleinen Schmunzeln. Immer wieder ließ Aytekin die Karte stecken wo vielleicht manch einer die Karte zieht, auch aufgrund eines solchen Spiel. Aytekin nicht, da er den Rest mit seiner starken Persönlichkeit und Körpersprache lösen konnte. Ein großes Lob geht auch an Assistent Markus Sinn, der zwei extrem knappe Abseitssituationen zu bewerten hatte und jedes Mal goldrichtig lag.

Share This: