Bei Hitze gilt: Trinken, trinken, trinken

Bei Hitze gilt: Trinken, trinken, trinken

19. Juni 2021 0 Von IG Schiedsrichter

Nach der sehr langen Corona-Zwangspause im Fußball gehen nun die ersten Freundschaftsspiele wieder los. Doch auch das Wetter meint es sehr gut mit uns. Temperaturen über 30 Grad und Sportplätze mitten in der Sonne, beides zusammen bringt Spieler und auch Schiedsrichter an ihre Grenzen. Daher empfiehlt sich eine Trink- oder Abkühlungsspause durchzuführen.

Die Trinkflaschen sind von den Betreuern, die sich dabei außerhalb des Spielfeldes befinden müssen, den Spielern zu übergeben. Es ist dabei zu beachten, dass die Plastikflaschen nicht auf das Spielfeld geworfen werden. Den Torhütern ist es gestattet, im hinteren Teil des Netzraums eine Plastiktrinkflasche zu deponieren. Die verloren gegangene Zeit der Trinkpause ist in der jeweiligen Spielhälfte nachzuspielen.

Laut Regelwerk ist zwischen einer „Trinkpause“ (<60 Sekunden) und einer „Abkühlungspause“ (90 bis 180 Sekunden) zu unterscheiden.

Nachdem sicher einige Spieler und Schiedsrichter sich lange nicht mehr sportlich aktiv bewegt haben ist da große Vorsicht geboten. Sehr schnell kollabiert der Körper und der ein oder andere Spieler wird zusammenbrechen. Um das zu vermeiden empfiehlt es sich, mindestens eine Trinkpause von etwa zwei Minuten pro Halbzeit zu machen. Bei extremen Temperaturen kann man auch gerne mal Zwei pro Halbzeit machen. Dies sollte aber vorher mit den Teams abgesprochen werden, in welchen Zeitfenster diese durchzuführen sind. Lieber länger und öfters, als wenn ein Spieler mit Hitzschlag umkippt, weil man sich als Schiedsrichter an die teilweise zweifelhaften Vorgaben der Regelhüter hält.

Wichtig für die Trainer: Es empfiehlt sich, isotonische Sportgetränke anzumischen. So können zusätzliche Mineralien aufgenommen werden die im Wasser nicht vollständig vorhanden sind.

Wassereimer neben dem Feld – auch diese kurze Erfrischung hat einen Effekt. Das Wasser verdunstet und produziert, ähnlich wie unser Schweiß, Verdunstungskälte auf unserer Haut. Daneben gibt es eine Reihe weiterer Kühlungsmöglichkeiten für die Halbzeit: Eiswickel, feuchte Handtücher, kühle Bäder. Okay, das kühle Bad verschieben wir auf nach dem Spiel.

Share This: