Champions League Late Night mit Mateu Lahoz

Champions League Late Night mit Mateu Lahoz

30. April 2019 0 Von Redaktionsmitglied

Ajax Amsterdam gewinnt mit 1:0 im Hinspiel des UEFA Champions League Halbfinale bei Tottenham Hotspur | Schiedsrichter Mateu Lahoz mit einem starken Auftritt. Unsere Late Night Analyse 👇

Beide Teams starteten mit voller Power und allem was in ihnen steckt. Der ein oder andere Fehlpass schlich sich dann doch ein, aber wer will es beiden Teams übel nehmen. Für beide ist es das erste Mal, dass sie in so einem großen Spiel stehen. Nach einem Stoppfehler der Spurs Defensive kam es zum ersten Abschluss der Partie für die Gäste aus Holland. Die Stimmung im nagelneuen Stadion war von Beginn an sensationell. Die Fans setzten alles daran um ihre Akteure zu pushen.

Nach 15 Minuten gelang Ajax in Person van de Beek das 1:0. Der Videoassistent schaute noch einmal drauf, ob eine eventuelle Abseitsposition vorlag. Dies war nicht nicht der Fall und so ging der Gast früh in Führung.

Aufgrund eines taktischen Fouls von Nicolas Tagliafico zückte Lahoz nach 30 Minuten das erste Mal die Gelbe Karte. Absolut zurecht. Tagliafico macht in dem Moment nichts anderes als eine sehr gute Angriffssituation zu unterbinden. Den anschließende Freistoß faustete Gäste-Keeper Onana mit allem was er hat raus. Dabei traf er Jan Vertonghen unglücklich am Kopf, weshalb dieser behandelt werden musste. Natürlich ist das kein Strafstoß, auch wenn dabei viel passieren kann. Glück für Onana, dass er doch deutlich den Ball berührt hat. Lahoz ließ es sich nicht nehmen, der Verteidiger bei seiner Auswechslung persönlich zu verabschieden. Nette Geste von Mann aus Valencia.

In der vierten Minute der Nachspielzeit, die aufgrund der langen Behandlung von Vertonghen absolut in Ordnung ging, hatten die Spurs die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Den Kopfball setzte Dele Alli knapp über das Tor. So blieb es bei einer 1:0-Pausenführung für Ajax.

Beide Teams kamen mit viel Power aus der Pause zurück und so verfehlte David Neres sein Schuss das lange Eck nur um wenige Zentimeter (46.). Dele Alli sein Dropkick landete in den Armen von Onana und so hatten auch die Gastgeber früh eien gute Chance (50.).

Gut erkannte Lahoz in der 60. Minute, dass er einen nach einem Foul den Vorteil geben kann. Daraus wurde im Emdefekt dann doch nichts und so pfiff er die Aktion zurück und gab Freistoß. Gutes Auge. Die zweite gelbe Karte gab es für Jöel Veltman, als er seinen Gegner über längere Zeit deutlich festhielt und ihm gar keine Chance zur Befreiung gab.

Der Druck auf das Tor von Andre Onana nam immer mehr zu, doch die Spurs waren kurz vor der Tor zu fahrlässig und vergaben die ein oder andere Möglichkeit, um den Ball gefährlich aufs Tor zu bringen.

Fazit: Mateu Lahoz zeigt eine exzellente Leistung und lag in ALLEN Situationen richtig. In einem so wichtigen Spiel ist das echt stark. So schwach er in der heimischen LaLiga teilweise ist, so souverän tritt er international auf. Das zeigt auch, weshalb Lahoz für die UEFA immer eine sichere Lösung ist.

Share This: