Der Schiedsrichter hat das Wort

Der Schiedsrichter hat das Wort

2. November 2019 1 Von IG Schiedsrichter

In Anbetracht des so wichtigen Spieles stellte sich Deniz Aytekin am Sky-Mikrofon und erklärte seine Sicht zum Elfmeter und den Pyroaktionen:

Deniz Aytekin: Das Wichtigste ist das hier keiner verletzt wird. Das hat mit Fußball nichts zu tun. Es ist einfach traurig wenn so was passiert. Die oberste Priorität war das Spiel nach Hause zu bringen. Wir waren auch in Kontakt mit der Polizei und es geht am Ende des Tages darum, dass wir die Entscheidung fürs ganze Spiel haben und in Abstimmung mit der Polizei haben wir es dann zu Ende gebracht. Mir ging es einfach nur darum, dass wir das Spiel durchbringen und das war das Entscheidende.

Deniz Aytekin leitete mit eine Ruhe, einer großen Ausstrahlung. Das so ein erfahrener Schiedsrichter hier auf dem Platz stand war unser aller Glück, der auch mit seiner Präsenz, mit seiner Körpergröße, seiner Erfahrung und seine Entscheidung mit einem lächeln verkaufte mit dem Sinn für das Gesamte und wie er es über die Bühne gebracht hat, dafür hat er einen tollen Job gemacht.

Die Berliner Stadtmeisterschaft wurde durch einen Elfmeter entschieden. er hat direkt reagiert, hat sich dann aber trotzdem nochmal die Bilder angeschaut.

Deniz Aytekin: Das ist eine sehr wichtige Entscheidung. Ich hab das genauso auf dem Platz wahrgenommen wie ich es dann letztlich nochmal bestätigt bekommen habe, allerdings wollte ich es mir nochmal ansehen. Der Spieler springt einfach in sehr hohem Tempo unkontrolliert in den Zweikampf, der Ball ist im Spiel und dann ist es eben ein Strafstoß. Ich wollte mir einfach nochmal Sicherheit holen. Dafür haben wir die Möglichkeit es anzugucken und dann ist es beim Elfmeter geblieben.

Share This: