Deutschland in der Nations League weiter ohne Sieg

Deutschland in der Nations League weiter ohne Sieg

7. September 2020 0 Von IG Schiedsrichter

Zum Auftakt der neuen Nations-League-Saison hatte es für Deutschland nach Führung noch ein spätes 1:1 gegen Spanien gesetzt. Am Sonntagabend setzte es dasselbe Resultat in der Schweiz, womit die DFB-Auswahl erneut ohne Sieg in diesem UEFA-Wettbewerb blieb.

Beide Mannschaften starteten schwungvoll ins Spiel. Nach einer Viertelstunde netzte Ilkay Gündogan zum 0:1 ein.

Es ging weiter engagiert zur Sache und auch die Schweizer kamen zu mehr Möglichkeiten. Schiedsrichter Michael Oliver trat nach 30 Minuten zum ersten Mal in Erscheinung, als er Niklas Süle für einen Check an Breel Embolo nachträglich verwarnt. Hier kann man diskutieren, ob es die Verhinderung eines aussichtsreichen Angriffs oder ein rücksichtsloses Einsteigen war. Da beide Sichtweisen vertretbar sind, geht die gelbe Karte auch in Ordnung.

Kurz nach der Pause erhielt Renato Steffen die nächste Verwarnung, nachdem er Gündogan festhielt.

In der 57.Minute erzielte Silvan Widmer den Schweizer Ausgleich. Die Kräfte schwanden in der Folge vor allem auf Deutscher Seite und der Punkt wurde immer glücklicher.

Mitte des zweiten Durchgangs kam es zum schmerzhaften Duell zweier Gladbacher. Matthias Ginter spielte im Duell gegen Breel Embolo zunächst den Ball, erwischte den Schweizer dann aber schmerzhaft mit dem Nachziehbein, sodass dieser ausgewechselt werden musste. Hier wäre ein Foulpfiff erforderlich gewesen.

Julian Draxler erhielt in der Nachspielzeit nach einem Tritt auf den Fuß von Manuel Akanji noch die berechtigte Verwarnung.

Fazit: Michael Oliver war sehr wenig gefordert und hatte wenig Gelegenheiten sich auszuzeichnen. Die drei Verwarnungen waren korrekt.

Share This: