Dieser Schiedsrichter pfeift wieder Leipzig gegen Bayern

Dieser Schiedsrichter pfeift wieder Leipzig gegen Bayern

1. April 2021 0 Von IG Schiedsrichter

Ohne Freitagabendspiel steigt der 27. Spieltag, dafür bietet das Bundesliga-Wochenende aber im Anschluss zahlreiche Oster-Geschenke für den Fußballfan – auch abgesehen vom großen Gipfeltreffen in Leipzig.

Siebert pfeift Bundesliga-Gipfeltreffen

Nach exclusiven „ig-schiedsrichter„-Informationen hat der Deutsche Fußball-Bund mit der Leitung des Bundesliga-Topspiels in Leipzig zwischen dem Tabellenzweiten RB gegen Rekordmeister FC Bayern München einen der derzeit hochrangigsten und besten Schiedsrichter Deutschlands angesetzt: Den Berliner FIFA-Schiedsrichter Daniel Siebert. Auch ist dies die einzig logische und verdiente Nominierung. DAS ist SEINE Saison.

Der 36-Jährige Lehrer vom FC Nordost Berlin leitete in dieser Saison bereits 12 Spiele, darunter je zweimal mit Beteiligung der beiden Kontrahenten. Am vierten Spieltag leitete er den 4:1-Auswärtsieg der Münchner in Bielefeld sowie die 1:0-Niederlage der Leipziger in Gladbach. Die Leipziger hatte er bei der 1:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund Anfang diesen Jahres.

Wie im Hinspiel

Außerdem lag bereits das Hinspiel zwischen den Bayern und Roten Bullen in seiner Verantwortung. Damals endete das spektakuläre Spiel 3:3-Unentschieden. Rassige Zweikämpfe, hohes Tempo, viele Strafraumszenen und sechs Tore machten die Partie zum Topspiel. Zu diesem Topspiel trug Siebert bei. Die wenigen kleinen Fehler beeinflussten das Spiel nicht, die enorm großzügige Grafsche Linie sowie die klare Kommunikation ermöglichten hingegen diese sehenswerte Partie.

Die Kartenbilanz: Tolisso keine guten Erinnerungen 

In diesen 12 Spielen zeigte Siebert insgesamt 41x den Gelben Karton und sprach einmal den direkten Feldverweis aus. Nämlich bei der Partie der Bayern in Bielefeld traf es Corentin Tolisso. Der Münchner wollte als letzter Mann via Grätsche vor Klos retten, traf stattdessen aber den Stürmer etwas, der den Kontakt annahm und fiel. Referee Daniel Siebert musste so Rot wegen Notbremse zücken.

Nun Pokalfinale?

Nach so einer starken Saisonleistung müsste als nächsten Schritt der Berliner für das DFB-Pokalfinale in Berlin angesetzt werden. Verdient hätte er es, vor allem wenn das Spiel RB Leipzig gegen Borussia Dortmund lautet.

Share This: