Ein spannender Aufstieg von Slavko Vincic

Ein spannender Aufstieg von Slavko Vincic

15. Juni 2021 0 Von IG Schiedsrichter

Als gestern Abend um 21:00 Uhr im Olympiastadion in Sevilla Schiedsrichter Slavko Vincic die Partie Spanien – Schweden (0:0) anpfiff ging ein großer Traum des 41-jährigen Slowenen in Erfüllung.

Im Mai 2007 leitete Vincic sein erstes Spiel in der höchsten slowenischen Liga. 2010 folgte dann die Nominierung zum FIFA-Schiedsrichter. Seit 2016 leitet er Spiele in der UEFA Champions League und gehört seit 2019 zur Elite-Kategorie. Doch trotzdem stand er immer im Schatten seines Landsmann Damir Skomina. Doch das sollte sich ändern.

Doch im Jahr 2020 wurde Vinčić zusammen mit 34 weiteren Personen bei einer Sex- und Drogenparty des Models Tijana Maksimovic im bosnischen Bijeljina festgenommen. Laut Polizei sollen die Teilnehmer sexuelle Dienste von Maksimovic und weiteren Frauen in Anspruch genommen haben, zudem wurden bei der Durchsuchung eine größere Menge Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt. Vinčić bestritt die Vorwürfe und sagte aus, die meisten der anderen festgenommenen Männer aus dem Bereich der organisierten Kriminalität nicht zu kennen. Schließlich wurde er wieder freigelassen und im weiteren Verlauf seitens der bosnischen Ermittlungsbehörden lediglich als Zeuge behandelt.

Als sich Damir Skomina Ende 2020 verletzte und ausfiel gab die UEFA Vincic das Vertrauen. Und was soll man sagen, er zahlte das Vertrauen zurück und zeigte bei jedem Einsatz eine starke Leistung. So konnte er u.a. das brisante Halbfinal Rückspiel der Europa League zwischen Arsenal und den anschließenden Titelträger Villareal leiten. Auch in der Königsklasse gab es für Vincic große Duelle.

Schließlich musste man sich entscheiden wen von beiden man zur EM mitnimmt. Die Entscheidung fiel auf Slavko Vincic. Auch bei seinem EM-Debüt konnte er voll und ganz überzeugen.

Was Vincic gemacht hat ist grandios. Jahrelang im Schatten eines anderen zu stehen und die einzige Chance die er bekam, aufgrund Skominas Verletzung, nutzte er direkt. Die UEFA ist zurecht angetan von seinen Leistungen und wir werden Vincic sicherlich weiterhin im Auge behalten.

Spanien beißt sich an Schweden die Zähne aus

Share This: