Geldstrafen und Rügen nach Tumult

Geldstrafen und Rügen nach Tumult

27. Juni 2018 0 Von Reiner Kuhn

Nach den Tumulten beim deutschen WM-Vorrundenspiel gegen Schweden (ig-schiedsrichter.de berichtete) kommen  DFB-Büroleiter Georg Behlau und Ulrich Voigt aus der Medienabteilung mit einer Geldstrafe davon.

Die FIFA-Disziplinarkommission verurteilte das Duo wegen „unsportlichen Verhaltens“zu jeweils 5.000 Schweizer Franken (4.350 Euro) und sprach Rügen aus.

Dabei habe das Gremium berücksichtigt, dass die Funktionäre wie auch der DFB sich bei den Schweden zeitnah entschuldigt hatten. Zudem hatte der DFB bereits angekündigt, dass Voigt und Behlau heute gegen Südkorea in Kasan keine Funktionen im Innenraum wahrnehmen werden.

Dem Urteil wurde zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Share This: