Handspiel in Köln und Brych-Entscheidung bei der WM

Handspiel in Köln und Brych-Entscheidung bei der WM

10. November 2018 1 Von Redaktionsmitglied

Es war wohl der Aufreger bei der Weltmeisterschaft in Rußland aus Sicht von Dr. Felix Brych. Bei der Sitzung der südbadischen Fußball-Schiedsrichter erläuterte Bezirksschiedsrichterobmann und ehemaliger Zweitligaschiedsrichter Anton Dixa die Entscheidung in Russland, die eine Woche zuvor von DFB-Lehrwart Lutz Wagner auf der dortigen Tagung bestätigt wurde. Außerdem blicken wir auch mit offizieller Meinung auf die Szene von Mark Uth im DFB-Pokalspiel in Köln und warum der Ex-Schalker nicht Gelb/Rot sah.

[Wehr/nh] Für Dr. Felix Brych war die WM im Sommer schnell gelaufen. Im Schweizer Strafraum fällt Stürmer Mitrovic nach einem Zweikampf mit Schär und Lichtsteiner. Brych pfiff nicht. Auch von den Video-Schiris Felix Zwayer und Bastian Dankert kam kein Signal. Dies sorgte für Empörung und Kritik. Warum griff man da nicht ein?

 

Freistoß oder Strafstoß und warum griff Felix Zwayer nicht ein?

Offizielle Bestimmung des IFAB: Das ist ein klarer Elfmeter für Serbien und eine krasse Fehlentscheidung vom deutschen Schiedsrichter Dr. Felix Brych. Zwayer als Video-Assistent durfte hingegen nicht eingreifen, da das IFAB vorgibt, dass der Video-Assistent eine harte Strafe (in dem Fall direkter Freistoß für die Schweiz) nicht in eine andere harte Strafe (Strafstoß für Serbien) plötzlich umdrehen darf. Eine weiche Strafe (Tor) darf jedoch in eine harte Strafe (indirekter/direkter Freistoß) geändert werden. Das erlebt man oft beim Abseits Tor. (Zum Video).

Osmers zu nachsichtig?

Marc Uth vergaß Gelbe Karte und spielte absichtlich Hand

In der zweiten Runde des DFB-Pokals in Köln sorgte eine Entscheidung von Schiedsrichter Harm Osmers für Empörung. Nachdem Schalkes Mark Uth bereits verwarnt war, begann er im Mittelfeld ein Handspiel. Osmers ließ Uth auf dem Platz (Zum Video). Zurecht! Er verhindert keinen aussichtsreichen Angriff aus regeltechnischer Sicht oder blockt einen Torschuss ab. Somit keine Verwarnung korrekt. Denn für ein Handspiel gibt es nur noch bei 4 Kriterien Gelb:

  • Tor mit Hand erzielt;
  • absichtliches vorlegen de Balles mit der Hand;
  • klare Torchance verhindert mit Hand;
  • Tor verhindern mit Hand ohne Erfolg.

Share This: