Kaiserslautern erkämpft sich Remis

Kaiserslautern erkämpft sich Remis

28. August 2017 0 Von Reiner Kuhn

Dr. Robert Kampa

Der 1. FC Kaiserslautern wartet zwar auch nach dem 4. Spieltag auf den ersten Saisonsieg, zeigt gegen Eintracht Braunschweig aber Moral. Gervane Kastaneer beschert den Pfälzern mit seinem späten Tor zumindest ein 1:1 (0:1) .

Eine gute Angriffssituation der Gäste in Minute 11 wollte der Lauterer Verteidiger Benjamin Kessel mit einen Foul beenden. Er senste den Braunschweiger Hendrik Zuck um, doch Robert Kampka gab zurecht den Vorteil. Daraufhin knapp 5 Sekunden später war der Ball im Aus und es gab die berechtigte Gelbe Karte. In der 34. Minute kam der Lautererner Mads Albaek zu spät gegen Louis Samson und grätscht ihn dabei mit gestreckten Bein nieder. Vollkommen zurecht auch da die Gelbe Karte von Kampka. Auch der Braunschweiger Louis Samson durfte sich die berechtigte Gelbe Karte abholen als er kurz vor dem Strafraum dem Lauteraner Leon Guwara foulte. (56′.)

Fazit: Eine nicht leicht zu leitende Partie für Dr. Robert Kampka. Vorallem die Pfälzer machten es ihm nicht leicht. Am Ende waren es einige Gelbe Karten, viel Unruhe der Fans und viele Fouls. Kampka wirkte nicht immer 100%ig sicher, allerdings in einem hektischen Spiel stets versucht die Ruhe zu bewahren.

Share This: