Kein Rot? Das versteht kein Fan mehr!

Kein Rot? Das versteht kein Fan mehr!

27. September 2020 1 Von IG Schiedsrichter

In den Printausgabe der „Bild am Sonntag“ äußerte sich Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer zum Aufreger des Spieltags.

In der 72. Minute trat Herthas Cunha am Freitagabend den Frankfurter Martin Hinteregger an der Außenlinie, auf Höhe der Mittellinie um – und sieht nur Gelb. Was für eine brutale Szene!

Kinhöfer: „Eine klare Fehlentscheidung. Der Tritt ist Rot, da kann es keine zwei Meinungen geben. Denn Cunha traf ihn mit offener Sohle fast auf Höhe des Knie. Dabei ist es völlig egal, ob das Bein komplett durchgestreckt ist oder nicht.

Schiedsrichter Dankert steht im Mittelkreis, kann die Szene eventuell nicht richtig sehen. „Aber warum der vierte Offizielle, der nur wenige Meter neben der Szene steht, nicht auf den Platzverweis drängt, ist mir unverständlich. Gebauso wie die Tatsache, dass Video-Referee Bibiana Steinhaus im Video-Keller in Köln nicht eingreift. Das versteht kein Fan mehr! So eine Szene darf dem Videoschiedsrichter einfach nicht durchrutschen.“

Ein Grenzfall im Grauzonenbereich?

IG-Schiedsrichter: Da sind wir ein klein wenig anderer Meinung als Thorsten Kinhöfer. Denn weil das Bein noch leicht angewinkelt ist, erfüllt es das regeltechnische Kriterium des groben Foulspiels noch nicht ganz und sowohl Gelb als auch Rot sind laut Regelwerk eine vertretbare Entscheidung. Zwar ist das ein total sinnloses, gefährliches und auch schmerzhaftes Einsteigen, aber dadurch ist es kein Volltreffer, sondern eher nur ein Drüberhalten mit geringerer Intensität. Und dann ist es auch wegen der vom DFB sehr sehr hohen Eingriffsschwelle eigentlich richtig da nicht einzugreifen, weil es nicht die viel zitierte klare offensichtliche Fehlentscheidung ist, bei der der Video-Assistent eingreifen soll.

Bei solch einer Szene ohne Videobeweis und im Amateurbereich unterhalb der professionellen Ligen ist aber Rot absolut notwendig.

Breite Mehrheit für Rot

Allerdings kommt hier noch ein anderes Kriterium hinzu. Die breite öffentliche Meinung (Bild, Kicker, Sky, Sport1…) wollen bei dieser Szene Rot. Da dürfen wir uns auch nicht von unserer „Schiriinsel“ so weit von der Öffentlichkeit entfernen, wenn alles Rot will. Für sämtliche Schiedsrichter und Assistenten des Elitebereichs ist diese Szene Rot und Eingriff. Aber weil es Bibiana Steinhaus und Bastian Dankert ist (gleiches gilt auch für Felix Zwayer, wird es wohl ein paar Wochen dauern, bis es intern als falsch anerkannt wird.

Share This: