Kreisligastyle in der Champions League: Doppel Gelb/Rot wegen Dummheit

Kreisligastyle in der Champions League: Doppel Gelb/Rot wegen Dummheit

26. November 2019 0 Von IG Schiedsrichter

In der Nachspielzeit der Partie Galatasaray gegen den FC Brügge erzielte Krepin Diatta den 1:1-Endstand. Der bereits verwarnte Diatta riss sich jubelnd das Trikot vom Körper und erhielt regelgerecht die zweite Verwarnung.

Die Regel

Wenn ein Spieler sich sein Trikot auszieht, muss der Schiedsrichter den Spieler verwarnen. Er hat keinen Ermessensspielraum. Durch diese Regel von 1996 sollte verhindert werden, dass nach Torerfolgen überflüssig Zeit vergeudet wird.

Warum das Ganze?

Das für das Fussball-Regelwerk zuständige International Football Association Board (IFAB) hatte eine Präzisierung der Regel Nr. 12, „Foulspiel und unsportliches Betragen“, beschlossen und diese durch den Zusatz ergänzt, dass „ein Spieler, der sein Trikot beim Torjubel auszieht, wegen unsportlichen Betragens verwarnt wird“.

Um Missverständnissen vorzubeugen und eine korrekte Anwendung dieser Regelung zu sichern, wird ergänzend darauf hingewiesen, dass die Sanktion immer dann Anwendung findet, wenn ein Spieler sein Trikot über den Kopf gestreift oder mit dem Trikot bereits sein Gesicht verdeckt hat.

Im Überschwang seiner Freude, hatte Clinton während des Jubelns die Eckfahne kaputtgetreten. Auch das war seine zweite im Spiel und hieß Platzverweis (Zum Video).

Share This: