Lewandowski scheitert mit Polen bei der WM

Lewandowski scheitert mit Polen bei der WM

24. Juni 2018 0 Von Reiner Kuhn

Kolumbien schlägt Polen mit 3:0. Die Polen haben nun rechnerisch keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Gegen Japan spielen Lewandowski & Co. um die eigene Ehre

Zu zwei unglücklichen aber schmerzhaften Zusammenpralls kam es in der Anfangsphase. Nach der Chance für Bayern-Angreifer Robert Lewandowski prallt Ospina mit Kownacki zusammen. Der Arsenal-Keeper hatte offensichtlich große Schmerzen und musste behandelt werden.  Wenig später Lewandowksi checkte Yerry Mina um – und stieg ihm dann unabsichtlich auf die Hand. Kurz gab es Aufregung, doch der Barça-Verteidiger stand wieder. In der 21. Minute ein super Vorteil nach einem Foulspiel der Kolumbianer in der eigenen wo die Polen einen Konter starten konnten, doch dieser wurde dann erfolgreich beendet.

In der 25. Minute ließ er erneut den Vorteil für Polen nach taktischen Foul von Bayern-Spieler James Rodriguez  nahe der Mittellinie gelten, weil dieser einen guten Konterangriff startete. Als der Ball zur Ecke geklärt wurde, verpasste Ramos allerdings die Gelbe Karte zu geben.

Diese sah dann der Pole Jan Bednarek als er Uribe noch in der gegnerischen Hälfte mit beiden Händen zu Boden gestoßen hatte, um einen Konter der Kolumbianer im Keim zu ersticken. Dieses taktische Vergehen zog die erste Verwarnung des Abends nach sich. Klare Gelbe für Vereitelung eines aussichtsreichen Angriffes (SPA).

Bei den Polen machte sich nach Kolumbiens 3:0 der Frust breit. Góralski hatte gegen James im Mittelfeld keine Chance auf den Ball, zog aber trotzdem kein Stück zurück beim Einsatz seines Oberkörpers. Für dieses Frustvergehen wurde er mit einer Verwarnung bestraft.

Fazit: Gute und klare Linie, gutes Stellungsspiel und schnelle Entscheidungen unter Druck vor den lauten kolumbianischen Fans, starke Vorteilsauslegung. Perfekte Zweikampfbeurteilung und Vorteilsauslegung.

Share This: