Magath: „Schiedsrichter werden vorgeführt“

Magath: „Schiedsrichter werden vorgeführt“

25. Dezember 2019 0 Von IG Schiedsrichter

Der 66-Jährige hat sich zum Umgang in der Bundesliga mit dem Videobeweis geäußert und dabei nicht etwa die Unparteiischen kritisiert, sondern in Schutz genommen. 

Der frühere Meistertrainer Felix Magath übt deutliche Kritik am Videobeweis in der Fußball-Bundesliga. „So wie das jetzt läuft, mit den öffentlichen Diskussionen und Video-Betrachtungen, werden die Schiris vorgeführt„, sagte er im Interview der „Bild“.

Er sei immer ein Verfechter des Video-Assistenten gewesen, sagte er, „weil ich gedacht habe, dass dadurch Fehlentscheidungen minimiert werden„. Er habe sich vorgestellt, „dass da einer im Stadion am Monitor sitzt und den Schiri bei klaren Fehlentscheidungen unterstützt – ohne dass das alle mitbekommen„. Derzeit bekommen die Schiedsrichter Unterstützung aus einer Zentrale, dem so genannten Kölner Keller.

Das sagt der DFB zum Handspiel in Mainz

Share This: