Mindeststrafe für Björn Rother

Mindeststrafe für Björn Rother

22. Juli 2019 0 Von IG Schiedsrichter

Nach dem ersten Platzverweis der Saison für Björn Rother vom 1. FC Magdeburg hat das DFB-Sportgericht heute das Urteil verkündet:

Rother muss für sein Einsteigen im Spiel gegen Eintracht Braunschweig drei Meisterschaftsspiele pausieren. Der Verein stimmte dem Urteil zu.

Weniger geht nicht!

Rohes Spiel findet Anwendung , wenn im Kampf um den Ball der Gegner rücksichtslos verletzt oder gefährdet wird. Damit sind Angriffe von vorn oder von der Seite gemeint. Hier würde das Mindeststrafmaß zwei Spiele betragen. Das das Foulspiel von hinten passierte, wo die Gesundheit des Spielers deutlich mehr eingeschränkt ist, sind drei drei Spiele als Mindeststrafmaß zu verhängen.

Mehr geht immer!

Verwendete Quellen: Pressemitteilung.

Share This: