Mit Video | Schalke festigt glücklich Platz zwei dank Eigentor

Mit Video | Schalke festigt glücklich Platz zwei dank Eigentor

17. März 2018 0 Von Reiner Kuhn

Der FC Schalke 04 hat mit einem glücklichen Sieg den zweiten Tabellenplatz gefestigt. Die Königsblauen gewannen durch ein Eigentor von Robin Knoche (86.) mit 1:0 beim VfL Wolfsburg, der damit punktgleich mit dem Relegationsplatz bleibt. Zuvor war Paul Verhaegh mit einem hart, aber unplatziert geschossenen Elfmeter an Schalkes Keeper Ralf Fährmann gescheitert. Nach langweiliger erster Hälfte  wurde das Spiel nach der Pause etwas besser . Dennoch schien es auf ein torloses Remis hinauszulaufen, bis Knoche eine scharfe Hereingabe  von Breel Embolo in eigene Netz abfälschte.

Schwalbe! Daniel Didavi ging im Strafraum an der rechten Grundlinie gegen Nastasić zu Boden, aber der Pfiff blieb aus. Die Wolfsburger protestierten heftig, aber die Entscheidung von Referee Cortus ist absolut korrekt. Didavi geht viel zu leicht zu Boden und will nur den Strafstoß.
Elfmeter für Wolfsburg! Der Eckball von Arnold wurde geklärt, aber der zweite Ball von Verhaegh noch einmal in den Strafraum gebracht. Dort ging Bazoer nach einem leichten Kontakt gegen Nastasić zu Boden. Cortus zeigte auf den Punkt. Auch wenn es kein schweres Foul war, der Treffer an der Ferse war da und somit ist der Strafstoß absolut vertretbar.  Verhaegh, allgemein als sicherer Elfmeterschütze bekannt, trat an und übernahm damit Verantwortung. Doch der Kapitän und ehemalige Augsburger scheiterte mit einem ganz schwachen Abschluss – Fährmann parierte sicher.

Eine Szene die ganz Wolfsburg noch wachrüttelte. Pablo Insua rutschte an der linken Außenbahn ohne Rücksicht auf Veruste in Arnold hinein. Der Spanier hat Glück, dass er mit der Gelben Karte davonkam. Eigentlich wäre auch eine Rote gerechtfertigt gewesen. Mit hoher Intensität, keine Chance auf den Ball.

Share This: