Nach Angriff auf Schiedsrichter: Polizeieinsatz in Sulzbach

Nach Angriff auf Schiedsrichter: Polizeieinsatz in Sulzbach

9. September 2019 0 Von IG Schiedsrichter
Südsaars Schiri-Obmann Bernd Beres

Allein im Schiedsrichterbereich Südsaar sollen nach Angaben von Kreisschiedsrichter-Obmann Bernd Beres am Sonntag drei seiner Kollegen attackiert worden sein.

Nachdem angekündigten Protest saarländischer Schiedsrichter wegen einer brutalen Attacke auf einen ihrer Kollegen, alle Partien abgesagt und keine Schiedsrichter zu den Spielen geschickt hat, hatte es abermals Zwischenfälle bei Fußballpartien gegeben. Dabei sollen wiederum Unparteiische die Leidtragenden geworden sein. Kreisschiedsrichter-Obmann Bernd Beres berichtet allein von drei Zwischenfällen in seinem Zuständigkeitsbereich Südsaar, Dabei habe es in Sulzbach den schwerwiegendsten gegeben.

Nach Beres’ Angaben war es schon während der Kreisliga-Begegnung Türkiyem I gegen SF Saarbrücken I (Endstand: 2:2) zu ersten Anfeindungen gekommen. Nach dem Spiel wurde die Lage für den Referee Frank Brosius gefährlich, schildert der Obmann. „Der Schiedsrichter wurde beim Gang vom Platz beschimpft, beleidigt und getreten.“ Der Angegriffene habe sich in die Kabine geflüchtet und eingesperrt, bis die Polizei kam. Unter deren Geleitschutz habe er den Raum verlassen und sei weggefahren. (Quelle: Aus der „Saarbrücker Zeitung“ /pay)

Share This: