Nach Videobeweis: Rote Karte für Luka Modric

Nach Videobeweis: Rote Karte für Luka Modric

18. August 2019 0 Von IG Schiedsrichter

Knifflige Situation für den spanischen Unparteiischen Javier Estrade Fernandez. Luka Modric kam im Zweikampf, bei dem er klar erkennbar den Ball spielen wollte, gegen Denis Suarez zu spät und traf diesen dann mit der offenen Sohle an der Achillessehne. Der Video-Assistent schaltete sich ein und schickte Fernandez zum Review.

Allein nach dem Trefferbild (von hinten und ohne Chance den Ball zu spielen zu können) ist das halt Rot, auch wenn die Intensität nicht gerade hoch war und er ihn eher unabsichtlich getroffen hat. Vergleicht man das jetzt mal mit der nichtgegebenen Roten Karte im Cottbus-Spiel ist das hier mehr Rot als für den Leipziger. Aber so wie Modric da gespielt hat, noch weniger. Der will den Treffer natürlich nicht. Aber ein fast gestrecktes Bein mit der flachen offenen Sohle sieht immer sehr doof aus. Hier gibt es halt definitiv einen Treffer der auch Rot rechtfertigt. Bei aller Heftigkeit die manchmal in einem Foul gegeben ist, muss am Ende auch ein Treffer da sein, der Rot rechtfertigt. Das hält dann im Fernseher immer Stand. Gerade beim Thema Videobeweis.

So wie es aussah, hatte dieser die Szene gar nicht richtig wahrgenommen und konnte diese auch nicht bewerten. Dafür spricht, dass Fernandez nicht einmal Gelb gegeben hat. Aufgrunddessen ist der Eingriff absolut und die Rote Karte aufgrund des schmerzhaften Treffers mit der offenen Sohle von hinten ohne den Ball jemals spielen zu können genau richtig.

Share This: