Neue Schiri-Anweisung: Dafür soll es ab der Rückrunde Gelb geben!

Neue Schiri-Anweisung: Dafür soll es ab der Rückrunde Gelb geben!

17. Januar 2020 22 Von IG Schiedsrichter

Wenn heute Abend die Bundesliga wieder los geht, greifen die Schiedsrichter hart durch! Da werden einige Kicker ihr blaues ähm gelbes Wunder erleben…

#WirstellenGewaltinsAbseits Denn laut einer Anweisung von DFB-Schiedsrichter-Boss Lutz-Michael Fröhlich, die die Bild erfahren haben will,  soll es viel häufiger Gelbe bzw. Rote Karten geben um uns Amateur-Schiedsrichter zu schützen! Denn es kann nicht akzeptiert werden, dass Schiedsrichter über den Platz gejagt, geschlagen und getreten werden!

Daher glaubt der DFB, dass viele Amateurkicker sich die Bundesliga sich zum Vorbild nehmen. Zwar kommt es dort nicht zu tätlichen Angriffen, aber die „Profis“ verhalten sich immer unsportlicher!

„Niemand kann akzeptieren, dass Schiedsrichter an der Basis gewaltsam attackiert werden. Im Vergleich zu den europäischen Wettbewerben gibt es in der Bundesliga inzwischen zu viele Unsportlich- und Respektlosigkeiten. Wir müssen gegensteuern, um den Fußball und die Schiedsrichter in den unteren Ligen zu schützen”, so Fröhlich.

Null-Toleranz: Gelb bei

Ab sofort gibt es viel schneller Gelb, wenn Spieler, aber auch Trainer…

►…einen am Boden liegenden Spieler verbal attackieren.
►…auf den Schiedsrichter zurennen.
►…gestenreich reklamieren.
►…den Ball wegtragen oder -werfen.
►…Gelb für den Gegner oder den Einsatz des Video-Beweises fordern.
►…ein Spieler ohne Gegner-Kontakt simuliert.

Auch Rote Karten sollen fortan schneller gezogen werden!

► Bei einer großen Rudelbildung gibt‘s jetzt Rot statt nur Gelb.
► Sieht ein Spieler wegen Reklamierens Gelb und protestiert danach weiter, fliegt er gnadenlos mit Gelb-Rot vom Platz.

Die deutliche Warnung von Fröhlich:

„Es sollte niemand verblüfft oder irritiert sein, wenn es an diesem Wochenende die eine oder andere Karte mehr geben wird.”

Damit die Schiedsrichter in den Amateurligen endlich kein Freiwild mehr sind!

Share This: