Online-Petition an das Präsidium des DFB

Online-Petition an das Präsidium des DFB

27. November 2019 7 Von IG Schiedsrichter

Liebe Schiedsrichter und Freunde des gewaltfreien und respektvollen Umgangs auf den Fußballplätzen, da auch weiterhin vom DFB nichts erkennbar Hilfreiches gegen die Gewaltangriffe auf unsere Schiedsrichter zu vernehmen ist, haben wir eine Online-Petition verfasst.

Wir wollen dem DFB damit zeigen, dass nicht nur einige, wenige Menschen diesen Zustand für völlig inakzeptabel halten, sondern dass viele Schiedsrichter, Fußballer, Trainer, Betreuer, Vereine, und Fußballfans sich dieser Meinung anschließen.

Dazu bedarf es, dass Ihr dem Link unten folgt und, wenn Ihr unserer Petition zustimmt, entsprechend „unterschreibt“ (Dauer ca. 1 Minute).

Ebenso ist die große Bitte, dies überall hin zu verteilen. An Freunde, Bekannte, Vereine, Medien usw.

Lasst uns dem DFB zeigen, dass die große „Fußball-Familie“ zusammenhält und eine klare Erwartungshaltung hat.

Hintergrund dieser Online-Petition ist, dass der Deutsche Fußball-Bund will, dass die Landesverbände für ihre Schiedsrichter verantwortlich sein sollen. Die Petition zielt darauf ab, dass der DFB keine Verantwortung von sich schiebt. Und beispielsweise Mindeststrafen für Gewalt gegen Schiedsrichter festgelegt und den Opfern eine Rechtsschutzversicherung anbietet, damit sie auch zivilrechtlich vorgehen können, ohne Angst zu haben, auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Insgesamt werden 10.000 Stimmen benötigt. Die Daten werden von der „Arbeitsgruppe keine Gewalt gegen Schiedsrichter“ streng vertraulich behandelt.


Der Link zur Petition: www.openpetition.de/!schiedsrichter

 

EILMELDUNG | Heute wurde das SWFV-Verbandspokalhalbfinale nach Tätlichkeit gegen den Assistenten abgebrochen!

Gepostet von IG Schiedsrichter am Mittwoch, 20. November 2019

Share This: