Schiedsrichter unterbricht Fußballspiel, um umzuparken

Schiedsrichter unterbricht Fußballspiel, um umzuparken

24. August 2019 0 Von IG Schiedsrichter
Auch das Auto des Schiedsrichters stand im Weg. (Foto: Screenshot)

Im Amateurfussball gibt es manchmal kuriose Geschichten. Nachdem in Frankenthal das Ordnungsamt ein Fußballspiel abgebrochen hat, löste nun ein Schiedsrichterauto ein Polizeieinsatz aus.

Bei der Begegnung Viktoria GM-Hütte und dem SC Türkgücü in der Bezirksliga Gruppe 5 musste das Spiel beim Stand von 0:0 unterbrochen werden, als plötzlich der Stadionsprecher mehrere Fahrzeughalter zum Wegfahren aufforderte. Die Protagonsten: Der Schiedsrichter, die Polizei und mehrere Autos im Halteverbot.

Schiri wir wissen wo dein Auto steht

Anwohner meldeten sich bei der Polizei, da es aufgrund der in einer Seitenstraße geparkten Fahrzeuge zu eng wurde. Der Schiri stand zwar nicht im Halteverbot, aber umparken musste er trotzdem. Begleitet von zahlreichen Schmunzlern verließ er den Platz um sein Auto umzuparken.

Majid Cirousse, der Trainer von Türkgücü Osnabrück kennt selbstverständlich auch den allseits beliebten Fußballspruch. Allerdings hier „mit einem ganz anderen Hintergrund und einem ganz großen lächeln für alle Beteiligten, selbst für den Schiedsrichter.“

Abgeschleppt wurde übrigens niemand. Das Spiel wurde nach wenigen Minuten wieder fortgesetzt. Am Ende setzte sich Viktoria Georgsmarienhütte mit 2:0 durch

Share This: