VAR rettet FC Bayern vom Punkt

VAR rettet FC Bayern vom Punkt

9. April 2022 0 Von Reiner Kuhn

[rk] Der FC Bayern gewann durch einen späten Handelfmeter das Derby gegen den FC Augsburg mit 1:0 +++ Wolfsburg gewann gegen Bielefeld 4:0 und die Gladbacher Borussia in Fürth mit 2:0. Ein durchaus guter Nachmittag für Schieds- und Video-Schiedsrichter. 

VfL Wolfsburg 4:0 DSC Arminia Bielefeld (SR: Benjamin Brand)

In der vierten Minute gingen Wölfe vermeintlich früh in Führung. Nmecha lief plötzlich allein auf Bielefelds Keeper Ortega zu. Der Angreifer verwandelte souverän. Er war beim Abpraller von Baku aber deutlich im Abseits, was gut erkennbar an der frischgemähten Rasenmarkierung ist.

Nur wenige Minuten später erzielte Lukas Nmecha die Führung für die Wölfe. Diese zählte der Treffer zu Recht! Der Stürmer war super gestartet hinter der Abseitslinie.

SpVgg Greuther Fürth 0:2 Borussia Mönchengladbach (SR: Tobias Stieler)

Lainer tankte sich nach einem Hackenpass Neuhaus über halbrechts in den Sechzehner und ging dann nach einer Grätsche Viergevers sowie einem leichten Tritt Tillmans zu Fall. Schiedsrichter Stieler entschied zunächst auf Weiterspielen wurde dann aber von VAR Markus Schmidt in die Review Area gerufen. Mehrmals hat sich Tobias Spieler die Szene angesehen und korrigierte seine ursprüngliche Entscheidung und gab Strafstoß für Gladbach. Der Fürther stellte mit seiner Grätsche Lainer das Bein. Zudem handelte sich der Sünder eine gelbe Karte ein.

In der 74. Minute umkurvte Neuhaus nach einem Pass aus dem Mittelfeld im Sechzehner Linde und schon zum vermeintlichen dritten Gästetor ein. Da Kollege Thuram abseits des Balles in der eigenen Angriffsphase Abwehrmann Viergever zu Boden gerissen hattw, zählte der erfolgreiche Abschluss aber nicht.

FC Bayern München 1:0 FC Augsburg (SR: Patrick Ittrich)

Zehn Minuten vor dem Ende in einer mäßigen Bayernpartie griff Video-Assistent Tobias Welz ein und schickte Tobias Welz zum gucken in die Review Area. Nach kurzer Betrachtung zeigte Ittrich auf den Punkt. Robert Lewandowski köpfte aus gut acht Metern auf den Kasten. Oxford hatte den Arm weit oben in einer unnatürlichen Position und fälschte den Ball mit der Hand ab. Dementsprechend ging die Entscheidung in Ordnung. Der folgenden Strafstoß verwandelte der Pole zum 1:0 für die Bayern.

[rk]

Share This: