Verstand setzt aus, Doofheit siegt

Verstand setzt aus, Doofheit siegt

20. März 2022 0 Von Reiner Kuhn

Die Szene, über die ganz Deutschland diskutiert, habe ich im Stadion miterlebt.

(Von: Thorsten Kinhöfer, aus der Printausgabe der BamS)

Gesehen habe ich sie nicht, aber mitbekommen, aber mitbekommen, dass auf der gegenüberliegenden Seite was passiert ist. Und dann auf einen Monitor geschaut und sofort gewusst – das Spiel ist zu Ende. Das Schlimme ist, dass dann noch irgendwelche Stadionbesucher gepfiffen haben, als der Stadionsprecher den Spielabbruch verkündete.

Lesen Sie auch

Benjamin Cortus zum Spielabbruch: „Alternativlos“

Darüber kann es keine zwei Meinungen geben: Wenn Schiedsrichter oder Assistenten angegriffen werden, muss die Partie abgebrochen werden.

DFB-Lehrwart Lutz fordert wieder die Werte im Fußball 

Wagner: „Werte im Fußball wieder von Achtung geprägt“

Ich habe am Samstag mit Christian Gittelmann telefoniert. Er war wieder auf dem Weg nach Hause, er hatte noch Kopfschmerzen, ansonsten ging es ihm den Umständen entsprechend. Die Aktion war natürlich ein Schock für ihn. Jeder kann sich vorstellen, wie groß die Schmerzen sind, wenn man unvorbereitet so getroffen wird.

Wie geht es weiter? Für den VfL Bochum  wird es jetzt teuer, vielleicht geht dem Verein ein Heimspiel oder Zuschauereinnahmen verloren. Das ist im Abstiegskampf besonders bitter.

Und das alles wegen eines einzigen „Fans“! Ich hoffe, , dass der identifiziert werden kann und hart bestraft wird. Und dass es dann keine Nachahmer mehr gibt – weil das Werfen von Bierbechern in Stadien zu einer Art Volkssport geworden ist. Hier müssen die Vereine rigoros durchgreifen. Da setzt der Verstand aus und die Doofheit siegt. Das darf niemand mehr hinnehmen!

Das Interview mit Christian Gittelmann und dem sportlichen Leiter Lutz-Michael Fröhlich lest ihr jeweils hier.

Ein Kommentar von Amateur-Schiedsrichter Jannik Hemme

 

 

 

 

Share This: