Videobeweis klaut Nürnberg und Wolfsburg zwei Tore

Videobeweis klaut Nürnberg und Wolfsburg zwei Tore

26. Januar 2019 0 Von IG Schiedsrichter
Fassungslosigkeit bei Michael Köllner

In unser Analyse zum Bundesliga-Samstag warfen wir einen Blick auf die Aufregerszenen in Mainz und Wolfsburg. In Dortmund griff der Video-Assistent zum Erstaunen nicht ein.

In der Bundesligapartie Mainz 05 gegen Nürnberg zeigte Bastian Dankert früh auf den Punkt. Aarón zog von der linken Seite nach innen, Behrens ließ sein Bein stehen. Klare Entscheidung!

Videobeweis: Der bislang bärenstarke Brosinski sprangt unter einem langen Ball her, Leibold war Nutznießer. Von der linken Seite gab er hart in die Mitte, Zreľák hielt sechs Meter vor dem Kasten nur die Fußspitze rein. Dann landete die Kugel im rechten Eck. Zunächst gab Dankert den Treffer, die Videoassistenten erkannten jedoch eine Abseitsposition des Torschützen. Tatsächlich: Der linke Schuh von Zreľák war hauchdünn im Abseits.

Manuel Gräfe entschied bei Dortmund gegen Hannover in Minute 33 auf weiterspielen. Sarenren Bazee blieb nach einem Zweikampf mit Diallo im Strafraum der Gäste liegen. Eigentlich ein klares Foulspiel der den Elfmeter zur Folge haben müsste. Der Video-Assistent meldete sich auch nicht. Dicke Fehlentscheidung! Der Youngster hatte sich bei diesem Zweikampf das Knie verdreht, konnte nach kurzer Behandlung aber weiterspielen.

Noch gegen die erste Verwarnung entschied sich der Unparteiische Harm Osmers bei der Partie Mönchengladbach gegen Augsburg, als Khedira Stindl ohne Chance auf den Ball im Mittelfeld von hinten in die Beine trat. Wegen der ansonsten fairen Anfangsphase entschied er sich dagegen. Etwa 12 Minuten später war dann Khedira fällig. Nach einem harten Einsteigen gegen Stindl brachte er Hofmann an linken Außenlinie zu Fall. Kurz drauf gleich die Nächste für Kevin Danso. Der Innenverteidiger schubste Traoré auf der tiefen rechten Angriffsseite dermaßen stark ins Seitenaus, dass dieser mit einem Fotografen kollidierte. Glücklicherweise waren sowohl Spieler als auch Beobachter unverletzt; Danso kassierte die Verwarnung.

Kurz vor der Pause gab es Strafstoß für die Fohlen: Nach Wendts flachem Anspiel vom linken Flügel drehte sich Neuhaus auf der nahen Sechzehnerseite zunächst in Morávek und wurde kurz darauf von diesem am rechten Knöchel erwischt. Strafstoß. Jonas Hoffmann trat an, vergab die Großchance. Der Gästekeeper hatte sich für die richtige Seite entschieden und parierte mit der rechten Hand nach vorne. Pléa setzte den Nachschussversuch aus gut zehn Metern wegen leichter Rücklage weit drüber. Nach der frühen Verwarnung für Dortmunds Hakimi kurz vor der Pause die Zweite für Hannovers Akpoguma. Ein hartes Einsteigen von Hannovers Innenverteidiger. Die Leihgabe aus Hoffenheim kam im Zweikampf mit Delaney viel zu spät und holzte den Dänen nach allen Regeln der Kunst um. Die Gelbe Karte hatte er sich redlich verdient.

Bei der Partie Wolfsburg gegen Leverkusen trat Williams Kevin Volland mehr als deutlich auf die Füße. Extrem unnötig, da Volland mit dem Rücken zum Tor stand. Alleine schon wegen Dummheit war der Elfmeter die richtige Entscheidung. Der Brasilianer sah zudem noch Gelb.

In der 66. Minute klaute der Videobeweis dem VfL das 1:2! Die Wolfsburger schlugen auf das 0:2 durch Volland zurück und boten ebenfalls eine herrlich gute Kombination auf. Brekalo leitete ein und übergab im Zentrum halbrechts an Malli. Der Zehner ließ prallen und schickte Steffen somit ins unaufhaltsame Solo. Der Schweizer vollendete aus kurzer Distanz sicher und die VW-Arena sprang auf! Erst nach rund zwei Minuten ging der Arm von Felix Zwayer hoch: Abseits! Wo genau diese Abseitsstellung aber vorliegen sollte, war ohne Lupe nicht zu erkennen.

Bibiana Steinhaus hatte mit der Partie Freiburg gegen Hoffenheim ein schwieriges Spiel erwischt. In der 58. Minute gab Sie Elfmeter für Hoffenheim. Der Ball rollte nach einem geklärten Ball durch den Sechzehner und kurz bevor Stenzel das Leder klären konnte spitzelte Schulz die Kugel weg und wurde von Stenzel getroffen. Klarer Fall!


Share This: