Vorkehrungen für die Elite-Schiedsrichter auf den Wiederbeginn

Vorkehrungen für die Elite-Schiedsrichter auf den Wiederbeginn

15. Mai 2020 1 Von IG Schiedsrichter

Das Coronavirus und die Folgen für den Spielbetrieb im Fußball. Ein aktueller Überblick und den wichtigsten Informationen rund um die Schiedsrichter und Video-Assistenten.

Einsätze im Stadion

Für eine Rückkehr in den Bundesliga-Spielbetrieb hat die Schiedsrichterführung des DFB gemeinsam mit der DFL Deutsche Fußball Liga und der „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“ Maßnahmen für den Bereich der Elite-Schiedsrichter unter Berücksichtigung der Vorgaben der zuständigen Behörden und Gesundheitsexperten erarbeitet. Diese werden angesichts der dynamischen Entwicklungen kontinuierlich überprüft und bei Bedarf entsprechend angepasst. Von Schiedsrichterseite wird künftig nur noch das vierköpfige Schiedsrichterteam vor Ort sein. Zur Erhöhung der Flexibilität bei den Ansetzungen setzt der DFB die bisherige Praxis, Elite-Schiedsrichter nur außerhalb ihrer Landesverbände anzusetzen, außer Kraft. Diese Regelung bezieht jedoch nicht den unmittelbaren Wohnort eines Elite-Schiedsrichters mit ein.

Vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs werden die Elite-Schiedsrichter zweimal getestet. Der zweiten Testung können sich die Unparteiischen am Vortag ihrer ersten Ansetzung unterziehen. Im weiteren Saisonverlauf werden die Elite-Schiedsrichter jeweils am Vortag einer Spielleitung getestet. Im Falle eines positiven Testergebnisses begibt sich der Unparteiische in sofortige Selbstisolation gemäß den geltenden behördlichen Vorgaben. Aufgrund der dezentralen Anreise des Schiedsrichterteams ist keine Quarantäne des gesamten Schiedsrichterteams erforderlich.

Einsätze im Video-Assistenten-Kontrollcenter

Auch im Kölner Video-Assist-Center soll das personelle Aufkommen auf ein Minimum reduziert werden. Daher wird das Video-Assistententeam fortan durch einen Operator und nicht mehr wie zuvor durch zwei Videotechniker unterstützt. Die Aufenthaltsdauer der Video-Assistenten im VAC wird reduziert, indem die Vor- und Nachbesprechung online stattfinden. Die einzelnen Arbeitsstationen werden voneinander getrennt, zusätzliche Plexiglasscheiben werden die einzelnen Arbeitsplätze innerhalb einer Arbeitsstation separieren. Im VAC wird es, wie auch im Stadion, einen Hygienebeauftragten geben, der die Überprüfung der Basishygienemaßnahmen sowie die Einhaltung der Schutzvorkehrungen gewährleistet. Neben den Vorkehrungen bei Einsätzen in Stadien sowie im VAC gibt es übergeordnete Vorkehrungen und Präventionsmaßnahmen.

#Infopost Die Schiedsrichter-Ansetzungen für die 1. und 2. Bundesliga Official werden am Samstag bzw. Sonntag erst eine…

Gepostet von IG Schiedsrichter am Donnerstag, 14. Mai 2020

Weitere Informationen zu den Vorkehrungen im Bereich der Elite-Schiedsrichter gibt es hier.

Share This: