Warum das Tor für Italien aberkannt wurde

Warum das Tor für Italien aberkannt wurde

16. Juni 2021 0 Von IG Schiedsrichter

In der 20. Minute wurde das 1:0 für die Italiener wegen eines Handspiels zurückgenommen. Beim Hochsteigen war Chiellini unabsichtlich mit der Hand am Ball gewesen. Video-Assistent Bastian Dankert schaltete sich ein.

Zu Recht?

Hier ist die neue Handspielregel klar: Bei einem Handspiel wird der etwaig gegebene Treffer aberkannt.

DFB-Lehrwart und ARD-Schiedsrichter-Experte zur streitigen Szene:

„Wenn ein Spieler mit der Hand oder dem Arm ein Tor erzielt, zählt das Tor weiterhin in keinem Fall. Gilt aber nur in der Offensive und wenn der Torschütze selbst unmittelbar vor dem Tor ohne Pass dazwischen die Hand zur Hilfe nimmt. Damit ist eine Torvorbereitung bei einem unabsichtlichen Handspiel grundsätzlich wieder möglich.“

Share This: